Quoten bei "Promi Big Brother" weiter hoch

ZDF-Thriller lockt mehr Zuschauer als DFB-Pokal

Berlin - Fußball schlägt im Fernsehen normalerweise die Konkurrenz. Am Montag war es anders: „Das Ende einer Nacht“ war zu stark für den DFB-Pokal.

Fernsehfilmwiederholung schlägt DFB-Pokal: Der preisgekrönte ZDF-Justizthriller „Das Ende einer Nacht“ mit Barbara Auer und Ina Weisse interessierte am Montagabend im ZDF ab 20.15 Uhr 5,60 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 18,4 Prozent). Der 90-Minüter um einen Vergewaltigungsprozess wurde 2012 mit dem Deutschen Fernsehpreis für den besten Film und für die besten Schauspielerinnen ausgezeichnet.

Das Nachsehen hatte der aktuelle Sport: Trotz des spannungsreichen Verlaufs kam das DFB-Pokalspiel, in dem der Drittligist Dynamo Dresden den Erstligisten Schalke 04 überraschend mit 2:1 bezwang, in der ARD ab 20.30 Uhr lediglich auf 5,26 Millionen Zuschauer (17,6 Prozent).

Mäßig lief es für den privaten Marktführer RTL: Die Reihe „Verfolgt - Stalkern auf der Spur“ brachte es um 20.15 Uhr auf 2,06 Millionen Zuschauer (6,9 Prozent), im Anschluss daran verbesserte sich um 21.15 Uhr die Reihe „Die Versicherungsdetektive“ nur leicht auf 2,35 Millionen (7,8 Prozent).

Die Sat.1-Serien hatten es gleichfalls schwer: „Der letzte Bulle“ kam auf 1,82 Millionen Zuschauer (6,1 Prozent) und „Danni Lowinski“ auf 1,74 Millionen (5,7 Prozent). Gut hält sich jedoch nach wie vor das Container-Spektakel „Promi Big Brother“, das ab 22.15 Uhr 2,62 Millionen Menschen (12,9 Prozent) verfolgten.

Die Vox-Serie „Chicago Fire“ verbuchte mit ihrer Doppelepisode 1,62 Millionen Zuschauer (5,4 Prozent) und 1,80 Millionen (5,9 Prozent). Die ProSieben-Trickserie „Die Simpsons“ erreichte 1,36 Millionen (4,7 Prozent) und 1,51 Millionen Zuschauer (4,9 Prozent) und die RTL-II-Reihe „Die Wollnys“ 1,02 Millionen (3,4 Prozent).

In der bisherigen Jahresbilanz liegt das ZDF mit 13,8 Prozent auf dem ersten Platz. Die ARD folgt mit 13,1 Prozent auf Rang zwei vor dem privaten Marktführer RTL mit 10,3 Prozent. Sat.1 kommt auf 8,0 Prozent, ProSieben auf 5,4 Prozent, Vox auf 5,1 Prozent, RTL II und Kabel eins jeweils auf 3,8 Prozent und Super RTL auf 1,7 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.