1. Startseite
  2. Kultur

Das verflixte 28. Jahr: Amy Winehouse im mysteriösen "Club 27"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Amy Winehouse starb am Samstag
Amy Winehouse starb am Samstag © dpa

Amy Winehouse ist die vorerst Letzte eine prominenten Reihe von Popstars, die im Alter von 27 Jahren starben: Jimi Hendrix, Jim Morrison, Janis Joplin und Kurt Cobain. Es scheint für junge Stars ein besonders gefährliches Alter zu sein.

Lesen Sie auch:

- Winehouse-Mutter: Tod war nur Frage der Zeit

- Amy Winehouse tot: Leiche soll obduziert werden

So unterschiedlich sie künstlerisch unterwegs waren, so sehr ist ihnen doch gemeinsam, dass sie mit ihrem frühen Ruhm und mit ihren extremen Gefühlen nicht zurechtkamen. Und wenn Alkohol und Drogen nicht unmittelbar Todesursache waren, so trugen sie doch zum frühen Sterben bei. Eine kleine Erinnerung an den berüchtigten „Club 27“.

Jimi Hendrix Jimi Hendrix (1942-1970)

Jimi Hendrix
Jimi Hendrix © dpa

Jimi Hendrix (1942-1970)

Einen Meilenstein der Rockgeschichte lieferte er 1969 in Woodstock mit seiner Interpretation des „The Star-Spangled Banner“. Jimi Hendrix brachte seine E-Gitarre „zum Sprechen“. Am 18. September 1970 starb er 27-jährig an einer Kombination aus Alkohol und Schlafmitteln. (che)

Jim Morrison Jim Morrison (1943-1971)

Jim Morrison
Jim Morrison © dpa

Jim Morrison (1943-1971)

Jim Morrison war Sänger der US-Band The Doors. Die Band verdient noch heute 100 Millionen Dollar jährlich an alten Aufnahmen. 1971, mit 27 Jahren, endete in Paris das kurze, heftige Leben von Frontmann Morrison. Er soll an einer Überdosis Heroin gestorben sein. (che)

Janis Joplin (1943-1970)

Janis Joplin
Janis Joplin © dpa

Janis Joplin (1943-1970)

Sie galt als „Schwarze“, deren Hautfarbe zwar nicht schwarz, doch deren Art, Blues zu singen, für Weiße bis dahin ungewöhnlich war. Janis Joplin starb 1970 an einer Überdosis Heroin. Ihr Album „Pearl“, das nach ihrem Tod veröffentlicht wurde, machte sie zur Legende. (che)

Kurt Cobain Kurt Cobain (1967-1994)

Kurt Cobain
Kurt Cobain © dpa

Kurt Cobain (1967-1994)

Kurt Cobain, Sänger der Band Nirvana, galt als Sprachrohr einer orientierungslosen Generation. Er war drogenabhängig. Nach der Veröffentlichung des Erfolgsalbums „Nevermind“ wurde seine Sucht schlimmer. 1994 nahm er sich mit einer Schrotflinte das Leben. (che)

Fotos: Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

foto

Auch interessant

Kommentare