Sorge um den beliebten Schauspieler

"Der Dicke": Dieter Pfaff hat Krebs

+
Dieter Pfaff hat Lungenkrebs.

Berlin - Lungenkrebs! Diese erschütternde Diagnose bekam Dieter Pfaff. Die Dreharbeiten zu "Der Dicke" wurden verschoben. Der Schauspieler äußerte sich selbst zu der schrecklichen Nachricht.

Dieter Pfaff ist an Lungenkrebs erkrankt. Der Schauspieler, der am 2. Oktober 65 Jahre alt wird, musste deswegen die Dreharbeiten für eine neue Staffel seiner ARD-Serie „Der Dicke“ verschieben, wie seine Berliner Agentur am Donnerstag mitteilte. Das Bronchialkarzinom sei Ursache seiner Stimmprobleme, hieß es weiter. Pfaff unterziehe sich derzeit einer Chemotherapie, die gut anschlage.

„Ich werde von hervorragenden Ärzten behandelt und ausgezeichnet betreut“, sagte Pfaff laut Mitteilung. „Meine Familie und gute Freunde unterstützen mich in großartiger Weise. Das macht mich zuversichtlich, dass ich wieder gesund werde, und sobald sich abzeichnet, dass ich wieder vor der Kamera stehen und drehen kann, bin ich auch gern wieder zu Interviews bereit.“

Prominente, die ihr Gedächnis verloren

Prominente, die ihr Gedächtnis verloren 

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.