Wo ist Ihr Quartier in Hogwarts?

Petry und Seehofer als Mitbewohner von Harry Potters Erzfeind

Harry Potter Hogwarts
+
Zauber-Held Harry Potter ist Schüler im Haus Gryffindor. Zu welcher Hogwarts-Fraktion zählen Sie sich?

Hogwarts – Wo würden deutsche Spitzenpolitiker in der Zauberschule Hogwarts wohnen? Die Antwort, die "Harry Potter"-Fans gaben, wird viele erstaunen. Welcher Typ sind Sie?

Zu Beginn ihrer Laufbahn an der Zauberschule Hogwarts verteilt ein sprechender Hut die Figuren in den "Harry Potter“-Büchern und -Filmen aufgrund ihrer Persönlichkeit auf die vier Häuser des Internats: Gryffindor, Ravenclaw, Hufflepuff und Slytherin. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov wurden 1477 "Harry Potter"-Kenner online gebeten, einige Spitzenpolitiker einzuordnen. Dabei herrschte überwiegend Unsicherheit vor – mit zwei interessanten Ausnahmen: 

Frauke Petry und Horst Seehofer würde jeweils jeder fünfte Befragte (21 Prozent) nach Slytherin stecken: die Heimat der Ehrgeizigen und Zielstrebigen - und von Harrys Erzfeind Draco Malfoy. Angela Merkel landet gerade noch so in Gryffindor, dem Haus, zu dem Harry Potter selbst gehört und das für Tapferkeit und Mut steht. Sigmar Gabriel kommt dagegen in Hufflepuff unter - ihn halten die Leseratten und Film-Freaks demnach offensichtlich für gerecht, treu und fleißig. 

Bezeichnenderweise sollte nach dem Willen der Befragten keiner der zur Auswahl stehenden Parteichefs in Ravenclaw sein Quartier beziehen, dem Haus für Intelligenz, Gelehrsamkeit und Weisheit.

Die meisten Fans wollen nach Hufflepuff

Mehr als jeder dritte Deutsche (37 Prozent), der mindestens einen „Harry-Potter“-Roman oder -Film kennt, hält sich laut der Umfrage für einen idealen Hufflepuff-Schüler. Danach folgt Ravenclaw: Etwas mehr als jeder Fünfte reiht sich dort ein (21 Prozent). Ins Haus Gryffindor würden sich dagegen nur 15 Prozent der Befragten einordnen - damit steht es an dritter Stelle. In Slytherin würden nach eigener Einschätzung nur elf Prozent landen.

Und welcher Typ von Zauberschüler wären Sie?

ja/dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.