Popsongs und Folklore beim Projekt „Schoolovision“

Internationaler Gesangswettstreit

+
Gemeinsames betonen: Grundschüler aus Kassel und Bogatynia/Polen auf der Neiße-Brücke in der grenzüberschreitenden Europastadt Görlitz, wo sie ihre neue Hymne „The Sky ist the Limit“ sangen.

Seit acht Jahren treffen sich immer am Tag vor der Entscheidung des Eurovision Song Contest (ESC) auch Grundschüler aus 40 Ländern Europas und der Welt via Videokonferenz. Dann fällt die Entscheidung im Schoolovision-Projekt.

Download PDF der Sonderseite "Bad Wilhelmshöhe"

Ganz wie beim großen Vorbild wird die Punktevergabe für die auf der Projektwebseite unter www.schoolovision.eu  eingestellten musikalischen Videobeiträge live vorgetragen. Am Ende werden die diesjährigen Gewinner des Wettbewerbs gefeiert, von Island bis Armenien und von Norwegen bis Israel. Vorher produzieren die Kinder ihren eigenen Beitrag, mit ganzer Band oder einfach als Handy-Video. In diesem Jahr, am 13. Mai, hatte die Freie Schule Kassel auf der Marbachshöhe als deutscher Teilnehmer Gäste der Partnerschule aus Bogatynia in Polen zu Gast. Die Aktion wurde unterstützt vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk. Die Freie Schule Kassel nimmt seit dem Jahr 2009 an dem Projekt teil. Zwanzig Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren diskutierten vor ihren Computern fieberhaft, welcher Beitrag wie viele Punkte verdiente. „Wir alle haben großen Spaß an der Sache, sind wie eine große Familie und feiern damit die große Gemeinschaft“, sagte Steffen Töppler, Projektleiter und gemeinsam mit seinem polnischen Kollegen Marek Fularz Administrator des gesamten Schoolovision-Projektes. Als zukünftige gemeinsame Schoolovision-Hymne für das Gesamtprojekt wurde von einer Hamburger Musikerin eigens ein Lied mit dem Titel „The Sky is the Limit“ komponiert. Die Schüler der Freien Schule Kassel und der polnischen Partner aus Bogatynia hatten dazu gemeinsame Filmaufnahmen gedreht, unter anderem in der grenzüberschreitenden Europastadt Görlitz. „Nun sind wir gespannt, ob unser Lied von der Community als Hymne für das Gesamtprojekt angenommen wird“. (pcj)