Mehrzweckhalle ist bereits ausverkauft

Oktoberfest im Südtiroler Flair: SV Allendorf hat für Samstag 1500 Karten verkauft

+
Die Spitzbuam im „Trainingslager“ auf dem Münchner Oktoberfest: Dieses Bild zeigt das Allendorfer Oktoberfestteam mit Friedhelm Briel (links), davor die „Original Südtiroler Spitzbuam“.

Allendorf/Eder. 1500 Menschen werden am Samstag dabei sein, wenn in der Allendorfer Mehrzweckhalle wieder das „Oktoberfest mit Südtiroler Flair“ gefeiert wird.

„Es freut uns, dass wieder so viele Menschen mit uns Oktoberfest feiern wollen. Wir bedauern aber auch, dass wir nicht alle Anfragen auf Eintrittskarten erfüllen konnten“, erklärt Friedhelm Briel vom Organisationsteam des Veranstalters SV Allendorf. „Die Halle ist mit 1500 Besuchern ausverkauft.“

Mit vielen Helfern hat Briel die Halle in den letzten Wochen so hergerichtet und dekoriert, dass dort wieder ein zünftiges Oktoberfest gefeiert werden kann. Los geht’s am Samstag um 17 Uhr. Dann startet das bunte Oktoberfestprogramm mit „Neuem“ und „Bewährtem“. Neu dabei sind „Jöli“, der angesagte Newcomer der Partyschlagerszene aus Willingen und die „First Guards of St.Kilian“ - Fire Brigade Pipe Band aus Korbach, die durch die Halle marschieren werden. (wi)

Mehr zum Programm lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.