Mann niedergeschlagen und zusammengetreten: Täter geflüchtet

Bad Wildungen. An der Brunnenstraße in Bad Wildungen ist am Mittwoch gegen 6.45 Uhr ein 56 Jahre alter Mann zusammengeschlagen worden.

Laut einer Zeugin war der Täter eine männliche Person.

Wie die Polizei berichtete, habe die Zeugin vor ihrem Haus Schreie gehört. Als sie aus dem Fenster sah, konnte sie zwei junge Männer erkennen, wovon einer den 56-jährigen Mann aus Bad Wildungen anschrie und ihn zunächst mit einem Faustschlag niederstreckte. Als der 56-Jährige am Boden lag, trat der Täter mehrmals auf den Mann ein. Anschließend entfernte sich der Schläger mit seinem Begleiter in Richtung Postplatz.

Kurze Zeit später kamen beide zurück, vermutlich um nochmal nach dem 56-Jährigen zu suchen, der sich zwischenzeitig in Richtung Rathaus in Sicherheit gebracht hatte. Von dort waren dann Polizei und Rettungskräfte verständigt worden. Der 56-Jährige wurde durch den Faustschlag und die Tritte schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Täterbeschreibung: 20 bis 25 Jahre, sehr schmales Gesicht, schwarze Haare, die an beiden Seiten sehr kurz rasiert waren und auf der Kopfmitte einen fünf bis sechs Zentimeter breiten längeren Haarstreifen zur Rolle gekämmt aufwiesen.

Hinweise: Tel. 05621/70900.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.