Bastian Hallenberger führt den FSV Frohnhausen

Der neue Vorstand des FSV Frohnhausen: (von links) Der neue Vorsitzende Bastian Hallenberger, Thorsten Moog, Christoph Hallenberger, Heike Wickenhöfer, Jens Hallenberger, Marcel Wickenhöfer, Sascha Scheld, Fabian Weigand und Tobias Kirchhain. Foto:  M. Paulus

Frohnhausen. Bastian Hallenberger ist neuer Vorsitzender des FSV Frohnhausen. Der 28-Jährige löst Tobias Kirchhain ab, der für das Amt nicht mehr kandidierte.

Kirchhain ist jetzt Kassierer des Sportvereins (siehe Hintergrund). Einstimmig sprachen sich die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung auch für eine Erhöhung des Jahresbeitrags von 25 auf 30 Euro aus.

Die Erhöhung wurde notwendig, weil dem Verein Einnahmen aus der Vermietung eines Mobilfunkmastes auf dem Sportplatz wegfallen werden. Die Beitragserhöhung ist aber nur eine von mehreren Maßnahmen, um den Verlust der Mieteinnahmen aufzufangen. So soll unter anderem das Freizeitturnier etabliert werden, und auch im Bereich der Bandenwerbung soll noch etwas gemacht werden, erklärte Tobias Kirchhain den gut 40 Mitgliedern im DGH.

Weiterhin berichtete der bisherige Vorsitzende über die Aktivitäten des Jahres: Während der Fußball-WM richtete der FSV ein WM-Studio im Vereinsheim ein, auch das Finale im DGH war gut besucht. Weiterhin standen die Teilnahme am Herbstmarkt auf dem Programm sowie die Durchführung des 9. Wandertags. Kirchhain dankte allen Helfern und Sponsoren für ihren Einsatz.

Von Michael Paulus

Mehr über die Saison der Fußballer lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.