Karin Burk übernimmt Battenberger Bären-Apotheke

Übergabe: Karin Burk übernimmt zum 1. Januar die Battenberger Bären-Apotheke von Gerhard Grabowski. Foto: Hoffmeister

Sie tritt in die Fußstapfen von Gerhard Grabowski: Karin Burk übernimmt zum 1. Januar die Bären-Apotheke in Battenberg.

Battenberg. 16 Jahre lang hat sie in Mecklenburg-Vorpommern als Apothekerin gearbeitet, jetzt kehrt Karin Burk quasi zu ihren Wurzeln zurück: Die 51-jährige Apothekerin, die in Dautphe geboren wurde, übernimmt zum 1. Januar die Battenberger Bären-Apotheke von Gerhard Grabowski. Der 68-Jährige geht zum Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand.

„Hier ist ein sehr schöner Standort, an dem man auch mit Familie sehr gut aufgehoben ist“, sagt Karin Burk. Sie habe, von der Ostsee aus, „immer ein Auge“ auf den Altkreis Frankenberg gehabt, sagt die Apothekerin. „Denn meine Familie ist hier ansässig.“ Ihr Mann stammt aus Battenberg, ihre Mutter wohnt in Dautphe.

Mit Gerhard Grabowski hält Karin Burk schon lange freundschaftlichen Kontakt. Die Berufskollegen kennen sich aus den 90er-Jahren, als Karin Burk für zehn Jahre in der Frankenberger Eder-Apotheke tätig war.

Im Januar 1999 ergab sich die Möglichkeit, die zentral gelegene Rats-Apotheke in Rostock zu übernehmen. Kurze Zeit später kaum noch die Auerhahn-Apotheke in Teterow dazu. Im Herbst 2012 gab Burk die Rostocker Apotheke wieder ab und konzentrierte sich auf die Arbeit in der Auerhahn-Apotheke in Teterow.

„Hier ist ein sehr schöner Standort, an dem man auch mit Familie sehr gut aufgehoben ist.“

Statt täglich 140 Kilometer im Auto zu fahren, freut sich Karin Burk nun auf die „Kombination aus Haus und Apotheke“ in Battenberg. „Den Kontakt nach Battenberg haben wir nie verloren“, sagt die Apothekerin. „Das Team hier ist super, es herrscht ein gutes Arbeitklima“, hat Karin Burk an ihren bisherigen Arbeitstagen schon festgestellt.

„Ich muss ja in große Fußstapfen treten“, blickt sie respektvoll auf die Arbeit von Gerhard Grabowski, der die Bären-Apotheke 37 Jahre lang geleitet hat. „Die Leute kommen mir sehr positiv entgegen. So habe ich mich gleich wohl gefühlt.“

An den Öffnungszeiten und gewohnten Abläufen wird sich vorläufig nichts ändern. „Das bleibt erstmal alles so, wie es ist“, sagt Karin Burk.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.