Rate steigt mit Beginn der warmen Monate an

Fahrraddiebe werden jetzt wieder aktiver

+
So einfach kann es teilweise gehen: Ein dünnes Fahrradschloss ist mit dem richtigen Werkzeug rasch durchtrennt.

Waldeck-Frankenberg. Mit dem Frühling, wenn die Temperaturen steigen und die Fahrräder aus den Kellern und Garagen geholt werden, beginnt auch die Hochsaison der Fahrraddiebe.

Bundesweit werden laut dem hessischen Landeskriminalamt jährlich bis zu 300.000 Räder gestohlen - gerade mit Beginn der warmen Monate steigt die Rate an.

„Das ist bei uns im Landkreis genauso“, sagt Polizeihauptkommissar Volker König von der Polizei Waldeck-Frankenberg. Er weist darauf hin, dass im vergangenen Jahr 148 Fahrräder im Kreis gestohlen worden seien. „In die Zahl fließen einerseits Räder ein, die an öffentlichen Orten geklaut wurden - andererseits auch Fahrräder, die bei Einbrüchen aus Garagen, Scheunen oder Kellern entwendet wurden“, erklärt König.

Mit Blick auf die Räder, die an öffentlichen Orten gestohlen werden, sagt König: „Die meisten Delikte verzeichnen wir in den Mittelzentren wie beispielsweise in Korbach oder Frankenberg. Gerade an Schulen, in Fußgängerzonen, am Bahnhof, am Schwimmbad oder an Sportplätzen werden Fahrräder am häufigsten entwendet.“ Dabei spielt es laut König kaum eine Rolle, ob die Räder gesichert sind. „Viele Schlösser sind mit einer Zange leicht zu knacken“, sagt er. Am ehesten würden Mountainbikes gestohlen. „Das liegt aber auch daran, dass dieser Fahrrad-Typ bei uns am häufigsten vorkommt. Elektro-Räder werden nicht so oft gestohlen, davon gibt es im Kreis noch nicht so viele.“

Wenn ein Fahrrad gestohlen wurde, sind die Täterermittlung und die Wiederbeschaffung des Rades für die Polizei schwer. „Es muss zweifelsfrei festgestellt werden, dass es sich um das gestohlene Fahrrad handelt. Oft wurden Räder gleicher Marke dutzendfach verkauft. Deshalb ist es wichtig, dass sich Besitzer in jedem Fall die Rahmennummer notieren oder eindeutige Merkmale am Fahrrad anbringen“, so König.

Wie sich Fahrradfahrer weiter vor Dieben schützen können, lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.