21-jähriger Fahrer rammt unter Alkohol geparkte Autos und läuft weg

Frankenau. Stark alkoholisiert hat ein 21 Jahre alter Autofahrer in der Nacht zum Samstag einen Unfall mit drei beteiligten Autos und einem Gesamtschaden von 25.000 Euro verursacht. Der junge Mann entfernte sich zunächst zu Fuß.

Die Polizei stellte ihn wenig später in der Feldgemarkung - am Steuer eines weiteren Autos.

Anwohner wurden gegen 0.40 Uhr durch einen lauten Knall auf den Unfall in der Schulstraße aufmerksam: Dort war ein zunächst unbekannter Fahrer mit einem Audi A4 gegen zwei geparkte Autos geprallt - ein Renault Clio wurde durch den Anstoß nach rechts auf ein Grundstück katapultiert, ein Audi A6 wurde auf die Straßenmitte geschoben.

Am A6 entstand ein Schaden von 15.000 Euro, den Schaden am Clio bezifferte die Polizei mit 7000 Euro, und am A4 des Verursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 3000 Euro. Das Auto blieb an der Unfallstelle zurück, der Fahrer war weg.

Die von einem Anwohner informierte Frankenberger Polizei suchte in Frankenau nach dem Fahrer - immerhin war die Halteranschrift bekannt. Dort hielt sich der Unfallverursacher jedoch nicht auf.

Die Polizisten fanden den Fahrer im Rahmen der Fahndung in der Feldgemarkung, wo er in einem älteren Opel Omega unterwegs war. Es handelt sich um einen 21 Jahre alten Mann aus Frankenau - der Audi A4 und der Opel Omega sind auf seinen Vater zugelassen.

Der durch den Unfall leicht verletzte junge Mann stand laut Polizei sehr stark unter Alkoholeinfluss und wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus nach Frankenberg gebracht. Dort wurde er aufgrund seiner starken Alkoholisierung stationär aufgenommen.

Den Führerschein des 21-Jährigen stellte die Polizei sicher und leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Unfallflucht.

www.112-magazin.de

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.