Jugendliche aus Frankenberg nehmen an einem Begegnungsprogramm teil

Rotary-Club bietet internationalen Austausch

Herzliche Gastfreundschaft in Mexico: In Celaya überreichte die Rosenthaler Austauschschülerin Julia Hoffmann (rechts) dem Präsidenten des dortigen Clubs den Wimpel der Frankenberger Rotary-Freunde. Im Hintergrund schaut ihre mexikanische Partnerin Astrid zu. Foto: zve

Frankenberg/Rosenthal. Auf einen Gast aus Südafrika freut sich in Rosenthal die Schülerin Julia Hoffmann: Ihre Freundin Tatum Nimmo aus Durban kommt in wenigen Wochen zum Gegenbesuch.

Die 17-jährige Rosenthalerin, die die Klasse 11 der Chistopherusschule in Oberurff besucht, ist bereits eine erfahrene Jugend-„Botschafterin“ des Rotary-Begegnungsprogramms.

„In den Sommerferien 2015 war Julia in Mexiko“, berichtet Kurt Hönisch, Jugenddienstleiter des Frankenberger Serviceclubs. „Sie war von der Herzlichkeit der mexikanischen Gastgeberfamilie so begeistert, dass sie sich in diesem Jahr wieder für einen Austausch entschloss und dabei in Südafrika viele Erfahrungen und Eindrücke sammelte.“

Welche Bewerbungsmöglichkeiten es gibt, lesen Sie in einem Interview mit Kurt Hönisch in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.