Familienaktionstag und Baustellenfest am 3. September in Frankenberg

Spiel und Spaß beim Familientag in der Frankenberger Innenstadt

Frankenberg. Baustellenfest – unter diesem Motto steht am Samstag, 3. September, der 11. Familienaktionstag von 10 bis 18 Uhr in der Frankenberger Fußgängerzone.

Der Hintergrund für das Thema: Schon seit Mitte April wird die Einkaufsstraße mitten in der Stadt vollkommen neu gestaltet, sie bekommt ein gänzlich neues Gesicht. Aber das Ende der Bauarbeiten ist in Sicht: Spätestens bis zum ersten Advent am 27. November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann wird nicht nur die Weihnachtsbeleuchtung, sondern die komplette Fußgängerzone in einem neuen Glanz erstrahlen. Beim Familienaktionstag am Samstag werden die Besucher von den aktuellen Bauarbeiten allerdings wenig zu sehen und noch weniger zu spüren bekommen: Bei den vielen Aktionen in der Fußgängerzone werden die verschiedenen Baustellen in der Stadt hinter Bauzäunen und Bauplanen verschwinden. Damit ist sichergestellt, dass es in der Einkaufsstraße wieder einmal nur glückliche Kinder, Eltern und auch zufriedene Senioren geben wird. „Die Familie ist uns in ihrer Ganzheit wichtig – vom Säugling bis zum Senior“, sagt Evelin Jacobs von der Frankenberger Stadtverwaltung.

Neu beim Familienaktionstag

Nachdem das Projekt „Familienstadt mit Zukunft“ nach zehnjähriger Dauer Ende vergangenen Jahres ausgelaufen ist, wird der Familienaktionstag nun erstmals vom Kaufmännischen Verein in Zusammenarbeit mit der Stadt Frankenberg veranstaltet.

„Wir möchten hier ein Stück lebendiges Frankenberg weiterentwickeln und stellen den Tag unter das Motto Baustellenfest.“

Auch die heimischen Gastronomen und weitere Unternehmen beteiligen sich an dem „Baustellenfest“.

Beim 11. Familienaktionstag wird es in der Stadt vor allem aber wieder viele strahlende Kinder geben – und zwar vom Frankenberger Tor über die Neustädter Straße bis zum Obermarkt. Überall stehen Spiel und Spaß auf dem Programm – beispielsweise Volleyball-Aktionen, ein Pool mit XXL-Wasserbällen, eine Hüpfburg und natürlich das beliebte Ponyreiten.

Und neben der Unterhaltung gibt es in den Geschäften in der Bahnhofstraße und in der Fußgängerzone viele Angebote mit reduzierten Preisen und Rabatt-Aktionen, zudem spezielle Überraschungen für die Kinder und die ganze Familie. Die Menschen können kommen, schauen und staunen. Musik und Bewegung, Schnäppchen und Infos lohnen das Kommen,

Auch zahlreiche Frankenberger Vereine, Organisationen und Institutionen werden an Aktionsständen ihre vielfältigen Aktivitäten und Angebote präsentieren - angefangen beim Roten Kreuz über die Jugendfeuerwehr bis zum VdK-Ortsverband und zur NABU/Naturschutzjugend. Auch eine kostenlose Stadtführung steht auf dem Programm – Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Kump vor dem historischen Frankenberger Rathaus. Die Einkaufskinderbetreuung in der Fußgängerzone ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Dort gibt es auch ein Aqua-Play. Weiterhin auf dem Programm mit Spiel, Sport, Spaß und Kreativität: ein Minigolf-Parcours, eine Traumhaus-Bauaktion und zwei Kinderkarussells.

„Die Menschen sollen in der Stadt nicht nur einkaufen, sondern auch Aktionen und Attraktionen erleben“, sagen Evelin Jacobs von der Stadtverwaltung und Johann Wagner vom Kaufmännischen Verein. Und auch etwas ganz Neues gibt es: Erstmals wird es mitten in der Stadt in der Nähe des Iller- und Mons-Platzes eine etwa 20 Meter lange Festtafel geben – und rund um diese Tafel werden sich auch das kulinarische Angebot und weitgehend auch die Spiele für die Kinder konzentrieren. Ein „XXL-Sandkasten“ mit fünf Kubikmetern Sand ist für die Jungen und Mädchen die große Attraktion. „Die Kinder können gerne ihr Sandspielzeug mitbringen“, sagt Johann Wagner.

Für reichlich Abwechslung ist also gesorgt. Auch verschiedene Auftritt stehen auf dem Programm: Unter anderem wird die ehemalige Frankenbergerin Kathi Mühlhans in der Fußgängerzone als „Fee auf Stelzen“ einen Walking-Act mit einer Reifen-Jonglage präsentieren und die Voltigierer des Reit- und Fahrvereins Allendorf-Eder bieten eine Voltigier-Show.

Einen Familien-Kinotag hat das Thalia-Kino um 14.30 Uhr im Angebot, eine Mini-Olympiade nur wenige Tage nach Rio findet in der unteren Fußgängerzone statt. Filzen bieten die Landfrauen beim Wochenmarkt in der Rathausschirn an. (mjx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.