Auto stieß mit Lkw zusammen

31-Jährige bei Unfall auf Bundesstraße bei Frankenberg gestorben

+

Frankenberg. Eine 31-jährige Frau aus Korbach ist am Dienstag gegen 8.15 Uhr bei einem Unfall auf der Bundesstraße 252 zwischen Frankenberg und Viermünden ums Leben gekommen.

Die Fahrerin war nach Angaben der Polizei mit ihrem Opel Combo in Richtung Frankenberg unterwegs. Auf fast gerader Strecke nahe der Frankenberger Kläranlage geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und fuhr mit ihrem Wagen frontal gegen einen Lastwagen. Dabei kam sie ums Leben. Das Auto wurde komplett zerstört.

Aktualisiert: 14 Uhr

Der Fahrer des Sattelzugs, ein 54-Jähriger aus Thüringen, war noch nach rechts bis an den Rand der Bankette ausgewichen, konnte den Zusammenprall aber nicht verhindern. Die Frankenberger Feuerwehr befreit die Tote mit hydraulischem Gerät aus dem Wagen. Der gesamte Motorbereich war bis zum Lenkrad zusammengeschoben und musste zunächst nach außen gepresst werden.

16 Feuerwehrleute waren nach Angaben von Stadtbrandinspektor Martin Trost im Einsatz. Warum die Frau mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten war, ist noch ungeklärt. Sie war laut Polizei zuvor auf der Strecke durch unsichere Fahrweise aufgefallen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Marburg ist ein Gutachter beauftragt worden, das Unfallgeschehen zu rekonstruieren.

Die Bergungsarbeiten sind zum Großteil abgeschlossen. Die Bundesstraße, die zunächst komplett gesperrt war, ist für den Verkehr in Richtung Süden (Frankenberg) wieder freigegeben. Die Sperrung in Richtung Norden (Korbach) bleibt bis zum Abtransport des Aufliegers bestehen, teilte die Polizei um 13.50 Uhr mit.

Korbacherin bei Unfall auf Bundesstraße bei Frankenberg gestorben

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.