Geldstrafe für Lehrer wegen Besitzes von Kinderpornografie

Frankenberg. Das Frankenberger Amtsgericht hat einen 48-jährigen Lehrer aus dem Frankenberger Land schuldig gesprochen, sich im Internet kinder- und jugendpornografisches Material beschafft zu haben.

Wegen des Besitzes und der Beschaffung dieser Dateien sowie wegen Anstiftung zu uneidlicher Falschaussage verurteilte Richterin Andrea Hülshorst den Mann am Freitag zu 180 Tagessätzen à 30 Euro.

Staatsanwältin Sarah Otto hatte eine Haftstrafe von neun Monaten, ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung, gefordert.

Der Angeklagte und seine Verteidiger kündigten gleich nach der Urteilsverkündung an, in Berufung zu gehen.

Der 48-Jährige hatte angegeben, sich die kinder- und jugendpornografischen Dateien beim exzessiven Surfen auf Pornoseiten mit Erwachsenen unwissentlich eingehandelt zu haben. Später habe er aus Verteidigungszwecken gezielt nach solchen Dateien gesucht, um zu beweisen, dass es solche auf Erwachsenenseite gebe.

Das Verfahren gegen den Lehrer zieht sich seit 2009 hin. Seitdem ist er vom Dienst freigestellt, erhält aber weiterhin seine Bezüge. (mab)

Mehr in der gedruckten Samstagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.