Golfplatz in Bad Wildungen soll auf 18 Löcher erweitert werden

Beliebter Freizeitssport: Allein in Hessen kann auf 40 Plätzen Golf gespielt werden. Bad Wildungen ist nun dabei, den Platz am Talquellenweg auf 18 Löcher zu erweitern. Foto:  Archiv

Bad Wildungen. Die letzten Hürden für den geplanten 18-Loch-Golfplatz sind überwunden. Der Planungsausschuss sprach sich in seiner jüngsten Sitzung unter Leitung von Stefan Riedel (Grüne) einstimmig dafür aus, den Bebauungsplan Golfplatzerweiterung als Satzung zu beschließen. Am 1. Februar liegt er dem Stadtparlament zur Abstimmung vor.

50 Träger öffentlicher Belange waren zur Beteiligung angeschrieben. Die Ausschussmitglieder mussten sich durch ein rund 130 Seiten umfassendes Paket von Stellungnahmen durcharbeiten. Sie betrafen unter anderem den Schutz bedrohter Pflanzen wie Bauernsenf und Rotfrüchtigem Löwenzahn sowie der seltenen Haselmaus, die auf der Roten Liste der bedrohten Arten stehen.

Für die Erweiterung des Golfplatzes werden im ersten Bauabschnitt neun Hektar Wald gerodet. „Nahe der B 253 bei Odershausen wird dafür wieder neu angepflanzt“, erläuterte Robert Hilligus vom Stadtbauamt.

15 Jahre dauerten Verhandlungen mit Naturschutzbehörden und Forstverwaltung „und allen möglichen Verbänden“, erinnerte Hilligus an die aufwendigen Vorarbeiten. Jetzt mündet das Projekt auf die Zielgerade ein.

Wenn der Bad Wildunger Golfclub noch in diesem Jahr beginnen will, dann drängt die Zeit. Um der Haselmaus abseits der betroffenen Waldflächen neue Habitate in Nistkästen anzubieten - wie in dem Planwerk gefordert - und wegen der Brutsaison bleibt nur ein kleines Zeitfenster im Winter für die erforderliche Rodung. Die Genehmigung dafür muss noch eingeholt werden.

Finanziert werden soll die Erweiterung durch Einnahmen beim Verkauf eines kleinen Wohngebiets, das an Reichhardtstraße und Talquellenweg vorgesehen ist. Einen Tag nach der Ausschusssitzung sind letzte offene Fragen in Gesprächen mit dem Kreditgeber ausgeräumt worden, teilte Bürgermeister Volker Zimmermann auf Anfrage mit. „Der Magistrat hat es jetzt durchgewunken, damit es losgehen kann.“ (höh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.