Über 1000 Läufer aller Altersklassen werden wieder erwartet

Größte Breitensportveranstaltung

+
Frankenberger Fitnesslauf: 1409 Starter aller Altersklassen nahmen im vergangenen Jahr am Frankenberger Fitnesslauf teil. Das war Rekord. In den vergangenen Jahten hat sich der Fitnesslauf zur größten Breitensportveranstaltung im Landkreis etabliert.

Es ist die größte Breitensportveranstaltung in Waldeck-Frankenberg: Am kommenden Sonntag, 3. Juli, findet die nun schon 14. Auflage des Frankenberger Fitnesslaufs statt.

Dabei werden wieder Hunderte Läufer, Walker, Body-Walker und Nordic-Walker durch das Frankenberger Teichgelände und das angrenzende Naherholungsgebiet Kaltes Wasser rennen. Veranstalter der Laufveranstaltung ist der Fitnessclub Charisma, unterstützt wird diese sportliche Betätigung von der HNA Frankenberger Allgemeine. Im vergangenen Jahr waren 1409 Teilnehmer am Start – das war absoluter Rekord. Aber auch am Sonntag werden wieder mehr als 1000 Läufer aller Altersklassen erwartet.

Download PDF der Sonderseite "Frankenberger Fitnesslauf"

Der Frankenberger Fitnesslauf hat sich nun schon seit Jahren einen Namen gemacht und im Terminkalender der Sport- und Lauffreunde etabliert. „Seit fit – lauf mit“, lautet wieder das Motto der Laufveranstaltung, an den Start gehen werden wieder ganze Generationen: Großeltern, Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Kinder. Für sie steht wieder ein ganz großes Sporterlebnis auf dem Programm, die Schirmherrschaft hat wieder Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß übernommen. „Fitnesslauf heißt, dass die sportliche Betätigung im Vordergrund steht – und nicht die Zeit“, sagt der Frankenberger Bürgermeister: „Beim Fitnesslauf können alle Teilnehmer auch wieder ein tolles Teamerlebnis erfahren.“ Bürgermeister Heß war früher einmal selbst Marathonläufer.

Seit Jahren hat sich die Breitensportveranstaltung nun auch schon bei den heimischen Firmen und Unternehmen etabliert. In etlichen Firmen haben sich inzwischen sogar schon Sportgruppen etabliert, die sich durch regelmäßiges Training hoch professionell auf die Laufveranstaltung vorbereiten. Das Frankenberger Unternehmen Ewikon hat für seine sportlichen Mitarbeiter speziell sogar einen Fitnesscoach engagiert: zweimal pro Woche wird trainiert. Aber nicht nur Firmen sind am Start – sondern auch Einzelstarter, Vereine, Schulen und Kindergärten. Bewegung ist eben „in“.

Für die teilnehmerstärkste Schule und den teilnehmerstärksten Kindergarten hat die Gesundheitskasse AOK wieder Geldspenden in Höhe von jeweils 250 Euro ausgelobt. Für das Unternehmen mit den meisten Startern gibt es den HNA-Wanderpokal. Unter allen Anwesenden steht aber auch eine große Fitnesslauf-Verlosung auf dem Programm: Verlost werden unter anderem Sportartikel-Gutscheine bei Intersport-Kettschau in Frankenberg, gesponsert von der HNA, im Wert von insgesamt 300 Euro. Zudem liegen Fitnessmitgliedschaften und viele weitere Sponsorenpreise in der Lostrommel.

Schulen und Kindergärten profitieren

Unter dem Motto „Laufen für die nächste Generation“ verfolgt die Laufveranstaltung auch noch einen guten Zweck: Für jeden Zieleinläufer spendet der Fitnessclub Charisma einen Euro zur Unterstützung von Sportprojekten oder den Kauf von Sportausrüstung an die teilnehmenden Schulen und Kindergärten. Im vergangenen Jahr kamen so 1409 Euro zusammen - die teilnehmenden Schulen und Kindergärten durften sich freuen.

Verschiedene Distanzen

Jede Menge Strecken stehen auf dem Programm - vom Lauf über die Fünf-Kilometer-Distanz bis zum Halbmarathon. Die Kindergartenkinder und die Schüler dürfen sich auf Strecken über 450, 600, und 1500 Meter austoben. Der erste Startschuss erfolgt am Sonntagmorgen um 9 Uhr, mittags um 12.15 Uhr steht der große Fitnesslauf über die Fünf-Kilometer-Strecke für alle auf dem Programm. Das Ende der Laufveranstaltung ist dann gegen 13.15 Uhr.

Die Laufveranstaltung führt wieder durch freie Natur und herrliche Landschaft. Dass den Teilnehmern dabei der Atem ausgehen wird, ist nicht zu befürchten - außer vielleicht beim furiosen Endspurt auf der Zielgeraden. "Beim Fitnesslauf geht es um Bewegung", sagt Knut Wienbeck vom Veranstalter Fitnessclub Charisma. Und: "Sport und Bewegung tun gut."

Nach der zuletzt wechselhaften und meist regnerischen Witterung soll es der Wettergott mit den Sportlern am Sonntag besser halten - beim Fitnesslauf soll der Himmel trocken bleiben und laut Aussage der Wetterfrösche soll es auch sonnig werden. Für den Sonntag sind zehn Stunden Sonnenschein vorhergesagt, der Fitnesslauf kann also wieder zu einem tollen Fest werden - mit begeisterten Läufern auf der Strecke und jubelnden Fans an der Strecke.

Der Fitnesslauf wird wieder tolle Bilder liefern: Menschen, die Hand in Hand ins Ziel laufen. Läufer, die ihren Hund an der Leine dabei haben. Und auch Mütter, die ihren Kinderwagen während des Laufes vor sich herschieben. Es wird wieder Bilder voller Sympathie und voller Emotionen geben. Diese Momentaufnahmen werden bei den Teilnehmern auch für die Zukunft die Lust am Laufen und die Lust an der Bewegung aufrecht erhalten. (mjx)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.