Hainaer Kirchturm: Sanierung kurz vor Abschluss

In neuem Glanz: Der 70 Meter hohe Hainaer Kirchturm nach der Sanierung. Foto: Biedenbach  

Haina/Kloster. Der Sanierung des Hainaer Kirchturms ist fast abgeschlossen. Bald läuten wieder die Glocken.

Der Blick auf den Hainaer Kirchturm, der rund zwei Jahre lang durch ein Baugerüst versperrt war, ist wieder frei. Wegen des maroden Gebälks bestand Gefahr, dass der Turm eines Tages einstürzt. Nach der Sanierung steht er nun wieder wie eine Eins.

Und bald läuten auch die Glocken wieder. Laut Gerhard Bornscheuer, Bauingenieur bei Vitos Haina, rückt heute die Firma an, die die Glocken- und Uhrsteuerung einsetzt. Ob die Arbeiten bis zum Abend abgeschlossen sein werden, das konnte er am Mittwoch im Voraus nicht sagen.

Nach Inbetriebnahme der Steuerung werden auch die vier Kirchturm-Uhren wieder die richtige Zeit anzeigen. Derzeit stehen sie auf 12 Uhr. Bereits vor Beginn der Bauarbeiten hatte schon eine der alten Uhren nicht mehr funktioniert.

Wie berichtet, war der Kirchturm aus dem 19. Jahrhundert, in den Feuchtigkeit eingedrungen war, komplett saniert worden. Zimmerleute sorgten mit neuen Balken für die Festigkeit. Dachdecker erneuerten die Schiefereindeckung. Rund zwei Millionen Euro haben die Bauarbeiten gekostet. Mit 200.000 Euro beteiligte sich das Land Hessen daran.

Das Baugerüst wurde jetzt zunächst bis zur Traufe zurückgebaut, damit die weiteren Dachdeckerarbeiten an den Kehlen im Übergang vom Turm zu den Dachflächen ausgeführt werden können. „Die Turmsanierung soll mit dem Rückbau der Gerüste bis Anfang Mai 2016 abgeschlossen werden“, teilt Rose-Marie von Krauss, beim Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV) für Öffentlichkeitsarbeit zuständig, mit. Der LWV ist Eigentümer der Klosteranlage.

Die Arbeiten an der mittelalterlichen Klosterkirche werden aber noch weitergehen.

Was als nächster Bauabschnitt geplant ist, das lesen Sie in der gedruckten Donnerstagausgabe

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.