Hallo Zukunft!

Pflege hat Zukunft: Kreiskrankenhaus Frankenberg beschäftigt 80 Auszubildende

+
Pflege hat Zukunft: Von den 580 Mitarbeitern des Kreiskrankenhauses befinden sich 80 in Ausbildung. Zum neuen Ausbildungsjahr haben sich 38 Frauen und Männer für eine berufliche Zukunft im Gesundheitswesen entschieden.

Demographischer Wandel, Zunahme von chronischen Erkrankungen: Das Gesundheitswesen ist eine Branche mit Zukunft. Doch nur Fachpersonal kann eine hochwertige Versorgung von Patienten gewährleisten.

Im Kreiskrankenhaus kommt der Ausbildung seit jeher besondere Bedeutung zu. „Hallo im Kreiskrankenhaus“ hieß es deshalb in den vergangenen Tagen für 38 neue Azubis. 

Als akademisches Lehrkrankenhaus steht das Akutkrankenhaus der Grund- und Regelversorgung in engem Austausch mit der Philipps-Universität Marburg. Seit 2003 leisten Medizinstudenten ihr Praktisches Jahr im Kreiskrankenhaus. „Und im Schulzentrum für Pflegeberufe bilden wir seit Jahrzehnten unseren eigenen Nachwuchs aus“, sagt Geschäftsführer Ralf Schulz. Und dies mit großem Erfolg. Vor wenigen Tagen schlossen alle 19 Auszubildenden die staatliche Prüfung zum Gesundheits- und Krankenpfleger erfolgreich ab. 

Insgesamt beschäftigt das Kreiskrankenhaus 580 Mitarbeiter - davon sind 80 in Ausbildung. „Die Ausbildungsquote beweist, dass wir dem drohenden Fachkräftemangel durch unsere eigene Schule gezielt entgegensteuern“, betont der Geschäftsführer. 

Von den 80 Auszubildenden haben sich 69 für eine berufliche Zukunft in der Pflege entschieden. Sie absolvieren entweder die dreijährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (56 Ausbildungsplätze, Start zum 1. Oktober) oder die einjährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpflegehelfer (15 Plätze, Start zum 1. September). 

Darüber hinaus werden im Kreiskrankenhaus ausgebildet: Fachinformatiker für Systemintegration, Kaufleute im Gesundheitswesen, Köche und Medizinische Fachangestellte. In Kooperation mit der Technischen Hochschule Mittelhessen besteht die Möglichkeit zum dualem Studium im Bereich Organisations- und Mittelstandsmanagement. Die Ausbildungen werden nach dem TVAöD vergütet.

Kontakt:
Kreiskrankenhaus Frankenberg gGmbH
Forststraße 9
35066 Frankenberg
Tel. 06451 - 55 - 0 

www.krankenhaus-frankenberg.de

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.