B 253 über die Sackpfeife doch nicht ab 1. November frei

Seit März gesperrt: Die Bundesstraße 253 zwischen Biedenkopf-Ludwigshütte (Foto) und Eifa wird auf drei Spuren ausgebaut. Foto:  Hoffmeister

Eifa/Biedenkopf. Die B 253 über die Sackpfeife ist doch nicht ab 1. November, sondern erst ab Mitte November wieder befahrbar. Das sagte die Verkehrsbehörde Hessen-Mobil in Marburg am Freitag auf Nachfrage.

Der 1. November sei auch nie offizieller Termin gewesen, sagte eine Sprecherin. Dabei hatte Projektleiter Bernd Marquordt noch im August der HNA gesagt: „31. Oktober steht im Bauververtrag. Das schaffen wir auch.“

Nun stünden noch Restarbeiten und die Verkehrssicherheitsabnahme an, deshalb erfolge die Freigabe erst Mitte November, so die Sprecherin. Der genaue Termin werde Ende Oktober festgelegt.

Seit 2012 wird die B 253 über die Sackpfeife auf drei Spuren ausgebaut, für den aktuellen Bauabschnitt ist die Straße seit März gesperrt.

Die Stadt Hatzfeld teilte in diesem Zusammenhang mit, dass der Gemeindeverbindungsweg zwischen Lindenhof und Weifenbach am Montag, 24. Oktober, von 7 bis 17 Uhr wegen dringender Straßenreparaturarbeite beidseitig für den Durchgangsverkehr gesperrt wird. Der Waldweg wird von vielen Autofahrern als Ausweichstrecke für die gesperrte Sackpfeife benutzt. Lastwagen dürfen den Gemeindeverbindungsweg nicht befahren.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.