Holocaust-Überlebender Bruno Frankenthal im Alter von 93 Jahren gestorben

+
In der Synagoge Vöhl: Im Juni 2007 legte Bruno Frankenthal dort das Wort der aus Amerika zu Besuch weilenden Thora als Friedenszeugnis aus.

Frankenau/Vöhl. Bruno Frankenthal, letzter überlebender jüdischer Bürger von Altenlotheim, ist im Alter von 93 Jahren in seinem Altersruhesitz in Israel gestorben

Vergeblich hatte sich Karl-Heinz Stadtler vom Förderkreis Alte Synagoge Vöhl in den vergangenen Monaten bemüht, mit dem Freund noch einmal telefonisch Kontakt aufzunehmen.

Zuletzt war Frankenthal im Juni 2007 in Vöhl und Frankenau zu Gast gewesen, anschließend weihte er in seinem späteren Wohnort Hallenberg einen Gedenkstein am Standort der ehemaligen Synagoge mit ein.

Über Kontakte in Hallenberg erfuhr der Vöhler Förderkreis nun, dass Bruno Frankenthal bereits im Juli vorigen Jahres verstorben ist. (zve)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.