Wer mit Heizöl heizt, bekommt Geld zurück

Die Nebenkostenabrechnungen sollten immer genau geprüft werden. Foto: dpa
+
Die Nebenkostenabrechnungen sollten immer genau geprüft werden.

Waldeck-Frankenberg. Mieter mit einer Ölheizung können für das Jahr 2015 vermutlich mit einer Rückzahlung von Heizkosten rechnen.

Der Preis für Heizöl hat im vergangenen Jahr um 24 Prozent nachgegeben, während der Gaspreis für die Haushalte kaum gesunken ist.

Der Energiedienstleister Techem (Eschborn) hat für Ölheizungsbesitzer Kostenersparnisse zwischen 13,4 und 21,3 Prozent errechnet, für Haushalte mit Gasheizung dagegen Steigerungen zwischen 2,5 und 12,8 Prozent. Die tatsächliche Ersparnis hängt von den konkreten Heizölkäufen und anderen Faktoren wie dem lokalen Wetter ab. 

Thomas Grebe, Geschäftsführer der Korbacher Mineralöl- und Tankstellenfirma Grebe & Sohn, bestätigt den Trend auch für den Landkreis Waldeck-Frankenberg: „Es liegt per Saldo ein deutlicher Rückgang der Verbraucherpreise vor.“

Den Höchststand hatte der Heizölpreis laut Grebe im Mai 2015 mit durchschnittlich 56,60 Euro pro 100 Liter ohne Mehrwertsteuer erreicht. Bis Januar 2016 sanken die Preise fast kontinuierlich auf 37,72 Euro für 100 Liter.

Auf die Gaspreise der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) hat die Entwicklung des Ölpreises keine Auswirkungen: Der heimische Energieversorger hält die Erdgaspreise seit 2011 stabil. Vertriebsleiter Heinz Garthe begründet das mit der Einkaufspolitik des kommunalen Unternehmens: „Wir schließen langfristige Verträge ab und wollen unseren Kunden einen guten Durchschnittspreis bieten“.

Während 2015 die Erdgas-Kunden eher das Nachsehen haben dürften, lagen beispielsweise 2013 die Erdgaspreise etwa 30 Prozent unter den Ölpreisen. „Das Gas, das wir jetzt kaufen, fließt in die nächste Heizperiode“, erklärt Garthe. In diesem Frühjahr können die EWF-Kunden mit einer Preissenkung rechnen. Garthe: „Der Aufsichtsrat muss aber noch zustimmen."

Von Lutz Benseler

Warum Mieter die Nebenkostenabrechnung genau prüfen sollten und was dabei zu beachten ist, das lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.