Stadt kündigt Pächter - Gastraum und Theke können für Feiern genutzt werden

Miete für Bürgerhaus Hatzfeld erhöht

Hatzfeld. Hatzfelder, die das Bürgerhaus in Hatzfeld mit Gastraum und Theke mieten, muss dafür zukünftig 40 Euro mehr bezahlen – nämlich 100 statt 60 Euro.

Auswärtige und Firmen zahlen jeweils zehn Euro mehr. Das haben die Stadtverordneten am Mittwochabend einstimmig beschlossen. Die Benutzungs- und Gebührenordnung war nötig geworden, nachdem die Stadt zum Jahresende 2009 den Vertrag mit dem Pächter der angeschlossen Gaststätte gekündigt hatte.

„Die Gaststätte warf nicht so viel ab, dass er davon leben konnte. Deshalb konnte er auch seine Miete nicht mehr bezahlen", erklärte Bürgermeister Uwe Ermisch auf HNA-Nachfrage. Mit der Erhöhung der Miete für Gastraum und Theke beschlossen die Stadtverordneten, die Nutzungsgebühr für den Jugendraum um zehn Euro zu verringern: für Einheimische auf 40 Euro, für Auswärtige und Firmen auf 50 Euro.

Die Miete für den großen Saal bleibt unverändert bei 170 beziehungsweise 200 Euro. Wer Saal und Gastraum zusammen nutzt, bekommt 20 Euro Ermäßigung. Die Dorfgemeinschaftshäuser in den Stadtteilen und die Festhalle in Reddighausen sind von der neuen Gebührenordnung nicht betroffen. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentar verfassen