Ausstrahlung ab 20.15 Uhr

Mittwoch im ZDF: Mutige Frauen für „XY-Preis“ nominiert

+
Das Logo der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“.

Korbach. Das couragierte Handeln der Korbacherinnen Hemely Denk und Kristina Rein ist einer von sechs Fälle vorbildlichen Verhaltens, die bis zum Herbst in kleinen Filmbeiträgen in der Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ vorgestellt werden.

Der Beitrag über die beiden Korbacherinnen wird am kommenden Mittwoch, 13. Juli, (20.15 Uhr im ZDF) gezeigt. Im Oktober entscheidet dann eine elfköpfige Fachjury über die Vergabe der drei diesjährigen XY-Preise, die mit jeweils 10 000 Euro dotiert sind.

Die Preisübergabe durch Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière soll dann am 1. November im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin stattfinden.

Hemely Denk und Kristina Rein hörten am 23. Mai 2015 in Korbach die Hilfeschreie einer Frau, eilten in Richtung der Schreie und sahen einen ihnen unbekannten Mann, der eine Frau an den Haaren gepackt hatte, über die Straße schleifte und dabei schrie, dass er sie umbringen werde.

Mehrere Zeugen riefen, dass der Mann die Frau loslassen solle, handelten aber selber nicht. Die beiden jungen Frauen griffen beherzt ein und zerrten den Angreifer von der Frau weg.

Erst als die Polizei den Mann festnahm und ein Taschenmesser vom Boden aufhob, realisierten die couragierten Helferinnen die Bewaffnung des Täters und die Gefahr, in der sie bei ihrer mutigen Tat schwebten. (r)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.