Navi gefolgt: 40-Tonner fährt sich fest

Battenfeld/Rennertehausen. In der vergangenen Nacht hat sich ein Lkw mit Kühlanhänger auf einer Wiese bei Rennertehausen festgefahren. Gefolgt war der DAF-Fahrer seinem Navigationssystem, dass ihn über die Bundesstraße 253 nach Battenfeld zu einem Discounter führen sollte.

Aufgrund der Höhe des Kühlanhängers konnte der Trucklenker mit seinem Lkw eine Brücke nicht durchfahren. Das Navigationssystem half dem Mann aus Paderborn aus und führte den Brummifahrer mit seinem Truck auf einen Streckweg zwischen Battenfeld und Rennertehausen, der in einer nassen Wiese mündete.

Hier versuchte der Fahrer seinen Lkw zu wenden, fuhr sich dabei aber mit seinem angehängten Kühlkoffer so fest, dass er aus eigener Kraft nicht mehr frei kam. Die Spedition aus Paderborn, zu der das Fahrzeug gehört, forderte um 8 Uhr das Transport- und Bergeunternehmen AVAS aus Frankenberg an, das um 8.15 Uhr mit einem Spezialfahrzeug den DAF aus dem Sumpf zog. Im Anschluss konnte der Discounter mit einigen Stunden Verspätung beliefert werden.

www.112-magazin.de

Rubriklistenbild: © 112-magazin.de

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.