Tag der offenen Gärten mit 46 Zielen: Regen trübt Entdeckerfreude nicht

+
Schau mal da: Viele Besucher gingen auf Entdeckungsreise, wie hier im Garten von Norbert Goronzi in Lehnhausen.

Waldeck-Frankenberg. Entdeckerfreude treibt sie um, und die trübt auch der Regen nicht – keine Spur von Missmut bei den Gartenfreunden, die Samstag und Sonntag im Landkreis zum Teil bei heftigem Regen gestartet waren. Ihr Ziel: einer der insgesamt 46 offenen Gärten – oder am besten so viele wie möglich.

„Bei uns blüht Ihnen was“, kündigte beispielsweise Gärtnermeister Norbert Goronzi aus Lehnhausen den Besuchern seines „Paradieses“ an, das zudem die Bezeichnung „Garten der Veränderung“ zum Motto hat. Da Goronzi ein breit gefächertes Repertoire an eher ungewöhnlichen Pflanzen anbietet, kommen die Besucher oft von weit her.

„Ich führe gerne nette Gespräche mit Gartenfreunden“, sagt der Gärtnermeister. Seinen Schwerpunkt sieht er in der Beratung, und sein Steckenpferd sind Pflanzen, die nicht überall zu finden sind, sondern „herausstechen“. Am Sonntag gab es auch frisches Brot, das im eigenen Backhaus gebacken wurde.

Neben Entdeckerfreude bescherten etliche weitere Gartenbesitzer ihren Gästen auch kulinarischen Genuss: Crêpes, Waffeln und Kaffee gab es hier, selbstgemachte Chips aus Süßkartoffeln dort. Neugier weckten und stillten auch wieder die interessanten Gespräche, die in diesem besonderen Rahmen so ungezwungen entstehen.

Weitere Eindrücke vom Tag der offenen Gärten finden Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.