Sind seit fünf Jahren ein Team: Die _e4_Dipl.-Ing. Architekten

Allumfassendes Architekturfeld

+
Das Team der _e4_Dipl.-Ing. Architekten aus Wehren in Fritzlar: Dipl.-Ing. Timo Stockhardt (von links), Dipl.-Ing. Architekt Sascha Hofmann, Dipl.-Ing. Architekt Thomas Volke und Dipl.-Ing. Nicole Baake.

Als die beiden Diplom-Ingenieure und Architekten Thomas Volke und Sascha Hofmann vor fünf Jahren fusionierten und die _e4_Dipl.-Ing. Architekten aus der Taufe hoben, hatten die beiden große Ziele vor Augen. Ihre selbst gesteckten Ziele wurden bis dato mehr als erreicht.

Inzwischen sind zu Thomas Volke und Sascha Hofmann die Diplomingenieure der Fachrichtung Architektur Timo Stockhardt und Nicole Baake dazugekommen.

Download  PDF der Sonderseite e4-Archiktekten

Wie Thomas Volke sagte, habe sich das Aufgabengebiet stabilisiert, man habe verstärkt im industriellen Bereich Fuß gefasst.

Das Büro bearbeite ein allumfassendes Architekturfeld, von der Dachgaube bis hin zur großen Industriehalle. Im Spektrum sind mittlerweile weiterhin statische Berechnungen, Brandschutzkonzepte sowie Wärmeschutz-/Energieberatungen enthalten, Beratungen bis hin zu Bewertungen, gegebenenfalls auch Sachverständigengutachten. Seit Ende des Jahres 2012 fungieren die Architekten auch als Beratungsbüro der Stadt Fritzlar in Sachen Dorfentwicklung für alle zehn Stadtteile. In den dreieinhalb Jahren wurden 137 Beratungen geführt. Davon sind 55 Maßnahmen bewilligt worden, einige Bewilligungen stehen noch aus. (zzp)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.