Wieder Spaß am Sport 

Oberurffer Schule: Bogenschützen schossen sich in das Finale

Eine starke Gemeinschaft: Die Bogensportler der Christophorusschule Oberurff feiern immer wieder Erfolge. Dabei steht bei ihnen etwas ganz anderes an erster Stelle: der Spaß.
+
Eine starke Gemeinschaft: Die Bogensportler der Christophorusschule Oberurff feiern immer wieder Erfolge. Dabei steht bei ihnen etwas ganz anderes an erster Stelle: der Spaß.

Oberurff. Sport soll Spaß machen. Was bei vielen Vereinen nicht mehr als eine Floskel ist, wird bei den Bogenschützen voll und ganz gelebt. „Der Spaß steht immer an erster Stelle", sagt Trainerin Birgit Strauß.

Dabei war die Freude der Schüler in den vergangenen Monaten getrübt. Nach dem plötzlichen Tod ihres Lehrers und Trainers Reiner Strauß im November war es für alle eine schwere Zeit. „Wir haben die psychische Belastung gespürt“, sagt Bogenschütze Jonas Pawelke.

Auch wenn sich Strauß’ Ehefrau und die weiteren Betreuer unverändert intensiv um die Sportler gekümmert haben: Der Rückhalt des Lehrers habe gefehlt. Aber die Schüler hätten versucht, es in Strauß’ Sinne weiterzuführen. „Wir wollten Spaß haben, das ist uns gelungen“, sagt Pawelke. Zum vierten Mal in Folge haben die Schüler beim Landesvergleich gewonnen.

Gemischtes Team 

Acht Schützen waren für den Wettkampf gemeldet. Das Team war gut gemischt. Auf der einen Seite waren viele Routiniers dabei, auf der anderen auch einige Anfänger, die an das Turnier herangeführt werden sollten. Die Rechnung ist aufgegangen: Die Christophorusschule schaffte es mit 1297 Ringen, den Titel einmal mehr nach Oberurff zu holen.

Und auch für den Deutschen Schulvergleich in Korbach rechnen sich die Schüler der Arbeitsgemeinschaft einiges aus. Schließlich haben sie in den vergangenen beiden Jahren jeweils den zweiten Platz geholt. Aber es passt zur bodenständigen Art der Oberurffer, dass für sie weiter der Spaß im Vordergrund steht. „Wenn bei all dem Spaß noch ein gutes Ergebnis heraus kommt, sind wir zufrieden“, sagt Birgit Strauß - und lacht.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.