Strom war weg: Sturm fällte Leitungsmast bei Borken

Borken. Zu einem knapp zweistündigen Stromausfall kam es am Dienstagnachmittag im Raum Borken. Ein Mast war umgefallen.

Wie der Stromversorger EAM aus Kassel mittelte, war der Sturm die Ursache: Durch eine starke Böe fiel um 16.19 Uhr der Mast einer Mittelspannungsfreileitung um.

Diese Störung hatte Auswirkungen auf weitere Netzabschnitte. Von der anschließenden Versorgungsunterbrechung waren etwa 7000 Einwohner in großen Teilen von Borken und Neuental sowie in Jesberg-Reptich und Frielendorf-Welcherod betroffen.

Mitarbeiter des regionalen Stromversorgers behoben die Störung durch Umschaltungen im Stromnetz. Nach und nach waren die Haushalte wieder versorgt. Spätestens ab 18.14 Uhr hatten alle betroffenen Netzkunden wieder Strom. (ula)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.