Verein Homberg Events blickt auf erfolgreiches erstes Jahr zurück und plant viele Feste

Eine Stadt im Partyrausch

Sollen wieder zum Publikumsmagneten werden: Die Nachtmärkte in Homberg. Foto: nh

Homberg. Auf viele tolle Veranstaltungen hofft der Verein Homberg Events auch in diesem Jahr. Nach der Gründung 2015 und den ersten erfolgreichen Festen in der Kreisstadt hat der Verein auch in diesem Jahr viel vor, verrät der Vorsitzende Dirk Schaller im HNA-Gespräch.

Neue Veranstaltungen sind in diesem Jahr der Efzewiesenlauf (8. Mai) und das Lichterfest (1. bis 3. Juli). Los geht die Reihe der Veranstaltungen am 18. März, mit dem Moonlight Basar in der Stadthalle. Ab Mai beginnen wieder die Nachtmärkte (12. Mai, 16. Juni, 7. Juli, 8. September). Es wird also viel los sein in Homberg in diesem Jahr, denn das sind allein die Termine von Homberg Events.

Bislang wurde alles, was das Team des im vergangenen Jahr gegründeten Vereins Homberg Events anpackte zu einem Erfolg: Altstadtfest, die neuen Nachtmärkte, Märchen- und Familientag sowie Kindersachenbasar - überall war der Verein beteiligt und sorgte mit für das Gelingen.

Bei der Jahreshauptversammlung waren weit mehr als die 46 Mitglieder anwesend. „Es waren 72 Leute da“, betont Schaller und freut sich über das Interesse. Zugleich hofft er auf viele helfende Hände bei den Veranstaltungen in diesem Jahr. Denn einige der Zuhörer wurden gleich am Abend der Jahreshauptversammlung auch Mitglieder. Mittlerweile habe man weit über 50 davon.

Der Vereins freut sich über die Unterstützung des Kulturrings und der Stadt - insbesondere des Bauhofes und des Ordnungsamtes - sowie den Sponsoren.

Ein Höhepunkt des Jahres soll das Lichterfest in den Efzewiesen werden, sagt Dirk Schaller. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits seit Wochen. Fest steht bereits, dass die Bands „Ace of hearts“ und die „Bamberger“ mit dabei sein werden.

„Das ist ein hochkarätiges Programm“, sagt Schaller. Durch das Lichterfest wolle man auch die Efzewiesen als Veranstaltungsort präsentieren. „Es ist ein tolles Gelände“, sagt Dirk Schaller, auch wenn die Logistik eine echte Herausforderung sei.

Verzichten müssen die Homberger in diesem Jahr auf das Altstadtfest, es wird erst im nächsten Jahr wieder stattfinden. Im vergangenen Jahr seien über 24 000 Euro an Spenden für das Fest zusammengekommen, so Schaller. Durch das Lichterfest erhoffe man sich weitere Einnahmen, die dann auch in das nächste Altstadtfest fließen sollen.

Bei der Versammlung wurde der Vorstand neu gewählt: Weiter an der Spitze steht Dirk Schaller, sein Stellvertreter ist Heinz Eckel, Kassenwart ist Werner Wagehals und Schriftführer Mike Bieber. Beisitzer wurden Simone Bressan und Mischa Wölk.

Von Maja Yüce

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.