Landsenioren Homberg: Friedrich Linnenkohl löst Ilsabe Heymell ab

Der neue Vorstand: hintere Reihe von links Helga Nachbar, Elfriede Otto, Christel Motz, Marlie Braunhardt, Ella Rothe, Rolf Koch, Heinrich Rehm, Willi Schomberg, Karl-Heinz Wagner. Vordere Reihe von links Friedrich Linnenkohl, Ilsabe Heymell, Geschäftsführer Franz Just. Foto: privat

Homberg. Elf Neue für den Vorstand der Landsenioren-Vereinigung Homberg: Kürzlich wurde der Vorstand einstimmig gewählt.

Der neue Vorstand: Friedrich Linnenkohl, Homberg-Holzhausen, 1. Vorsitzender. Ilsabe Heymell, Falkenberg, Stellvertreterin; Christel Motz, Homberg, Kassenleiterin; Elfriede Otto, Waßmuthshausen, Vorstandsmitglied, Marlie Braunhardt, Appenfeld, Vorstandsmitglied; Ella Rothe, Arnsbach, Vorstandsmitglied; Heinrich Rehm, Arnsbach, Vorstandsmitglied; Willi Schomberg, Malsfeld-Sipperhausen, Vorstandsmitglied.

Neuwahl: Helga Nachbar, Verna, Vorstandsmitglied; Rolf Koch, Unshausen, Vorstandsmitglied; Karl-Heinz Wagner, Borken, Vorstandsmitglied. Die Landsenioren-Vereinigung Homberg dankt den ehemaligen Vorstandsmitgliedern Ingeborg Steinmetz, Unshausen, und Karl-Heinz Trieschmann, Malsfeld-Ostheim, für ihre Arbeit.

Die nächste Veranstaltung mit einem Vortrag über „Sicherheit im eigenem Haus“ findet am 25. Oktober ab 14 Uhr im Gasthaus Hepe in Allmuthshausen statt. Interessierte sind eingeladen. Polizeihauptkommissar Markus Brettschneider klärt über die Sicherung im Haus auf.

Am 27. Oktober findet die Vertreterversammlung der Hessischen Landsenioren-Vereinigung in Alsfeld-Eudorf statt. Die nächste Vorstandssitzung der Landsenioren-Vereinigung Homberg findet am 23. November ab 14 Uhr im Hause des Regionalbauernverband Kurhessen in Homberg statt. (csa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.