Tausche Gerlach gegen Marx:

Vorfreude ist riesig: Stefan Gerlach (links) und Christian Marx mit einem Stickerstar-Album. Das Heft mit den Kickern des FC-Homberg wird es bald im Rewe-Markt geben. Foto: Yüce

Homberg. Aufreißen und einkleben: Die Fußballer des FC Homberg gibt es bald zum Sammeln.

Was bei der Europameisterschaft mit den Stars wie Thomas Müller, Mario Götze und Co. funktioniert, das soll auch in der Kreisstadt klappen. Der FC bringt ein individuell gestaltetes Sammelalbum heraus. Der ganze Verein lässt sich für das Stickerstar-Sammelheft ablichten.

Als Kinder haben sie selbst auf dem Schulhof mit anderen Kindern die Klebebilder getauscht, dass sie einmal in einem dieser Hefte eine Nummer sein würden, hätten sich der Vorsitzende Stefan Gerlach und Jugendleiter Christian Marx nicht träumen lassen. „Es ist schon aufregend und die Vorfreude ist riesengroß“, sagt Gerlach. Besonders sei aber auch, dass nicht nur die Fußballer und Trainer dabei sind. „Unser Platzwart, die Schiedsrichter, unser Wirt im Vereinsheim, der Vorstand und sogar unser Platz wurden abgelichtet.“ Denn der FC, der sei auch abseits des Fußballfeldes ein Team.

Insgesamt kommen über 200 Sticker in das Heft. „Drei Seniorenmannschaften, die Kinderteams und die Alt-Herren, da kommt einiges zusammen“, sagt Marx. Viel zu sammeln also, für die Fans.

Fotografiert wurden und werden allesamt von der Homberger Fotografin Karin Wiegand. Und möglich werde die Aktion überhaupt erst durch die Unterstützung des Homberger Rewe-Marktes als Hauptsponsor. „Wir sind dankbar, dass uns Kai Mohr unterstützt“, sagt Gerlach. Im Rewe-Markt gibt es die Hefte, die in einer Auflage von 500 Stück erscheinen, und die Bilder dann zu kaufen.

Vier Cent für den Verein

Vier der abgepackten Sticker soll es für 80 Cent geben. Vier Cent davon fließen direkt an den FC Homberg - für die Vereinsarbeit. Darüber freut sich der Vorsitzende natürlich sehr. „Wir sind angewiesen auf Unterstützung. Die gesamten Betriebskosten finanzieren wir über die Mitgliedsbeiträge, alles was darüber geht, ist nur durch Sponsoren möglich“, so Gerlach. 400 Mitglieder hat der FC.

Bis es die Bilder zu kaufen gibt, müssen sich die Fans noch gedulden und für den Vorsitzenden gibt es viel zu tun: Er gibt für jedes Bild die Namen an und versendet die Fotos dann einzeln an die Stickerstar-Organisatoren.

Etwas ist bei den Klebebildern aus Homberg anders, als bei den prominenten Teams: „Wir haben keine Bilder, die besonders selten sind“, sagt Marx. Es gibt auch kein Bild mit Glitzereffekten, wie das bei den FIFA-Sammelkarten der Fall ist. Trotzdem wollen die Homberger natürlich das Sammelfieber wecken. Und sie hoffen darauf, dass es dann auf dem Schulhof bald heißt: Tausche Gerlach gegen Marx.

Erscheinen wird das Heft allerdings erst nach der Europameisterschaft. „Um den Stars keine Konkurrenz zu machen“, sagt Gerlach und lacht. • Termin: Präsentation, 2. September im Stellbergstadion.

Von Maja Yüce

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.