Mann verursachte Totalschaden und fuhr weg

Unfall bei Niedervorschütz: Polizei sucht Fahrer eines Audi

Niedervorschütz. Die Polizei Fritzlar sucht den Fahrer eines schwarzen Audi, der am Dienstag einen Unfall bei Niedervorschütz verursachte.

Der Mann fuhr am Dienstag gegen 11.30 Uhr mit einem schwarzen Audi in Richtung Wabern, als er plötzlich am Ortsrand von Niedervorschütz stoppte. Eine hinter ihm fahrende Frau aus Wabern setzte zum Überholen an - just in dem Moment, als der Mann seinen Audi nach links zog, um in einen Feldweg einzubiegen. Die Autos stießen zusammen, der Audi beschädigte die komplette Beifahrerseite des Autos der Frau. Die Polizei spricht von Totalschaden.

Die Frau stoppte und eilte zu dem Mann, der noch mit seinem Fahrzeug auf dem Feldweg stand, und stellte ihn zur Rede. Der wehrte alle Vorwürfe ab: Auch sein Fahrzeug sei beschädigt, es gebe keinen Grund, sich aufzuregen, soll er gesagt haben.

Als die Frau sich kurz abwendete, um einen Stift aus ihrem Wagen zu holen, fuhr der Mann weg. Eine Zeugin hielt an, sie soll die Situation gesehen haben, aber auch sie hinterließ keine Adresse.

Der Mann soll 70 Jahre alt, groß, stabil und weißhaarig sein. Die ersten Buchstaben des Kennzeichens sind unbekannt, dann folgt -WK-123. Die Polizei sucht Zeugen.

Kontakt: Polizei Fritzlar, Tel. 05622/99660

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.