Aktionstag: Alles dreht sich um Bücher im Albani-Viertel

Das Göttinger Albani-Viertel als Paradies für Leseratten: Beim Büchertag vor drei Jahren nutzten viele die Chance, um sich mit Lesestoff einzudecken. Foto: nh

Göttingen. Bücher stehen am Samstag, 28. Mai, im Mittelpunkt eines Aktionstages im Göttinger Albani-Viertel. Von 11 bis 17 Uhr können gebrauchte Bücher getauscht oder gekauft werden.

Insgesamt werden im ältesten Göttinger Viertel etwa 100 Büchertische zu finden sein. Dazu gibt es auch Aufführungen und Musik.

Der dritte Büchertag in den Straßen rund um den Albanikirchhof befasst sich mit dem Thema „Himmel, Sterne und Planeten. Neben dem großen Bücherflohmarkt auf den Straßen des Viertels und dem Kinderbuchflohmarkt auf dem Schulhof der Albanischule gibt es eine Bühne an der Oberen Karspüle mit einem bunten Musik-, Theater- und Vorleseprogramm. Geplant sind 52 Programmpunkte. Hinzu kommen zahlreiche Lesungen in den Geschäften des Viertels.

Die 16 Lesungen widmen sich der Frage, wie das Büchertagsthema in den verschiedenen Sparten der Literatur wie Belletristik, Science Fiction, Abenteuerroman, Lyrik oder Kinderbuch aufgegriffen wird.

Forschungsinstitute

Das himmlische Thema des Büchertags werden Forschungsinstitute aus Göttingen vorstellen. Mit dabei sind das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und das Institut für Astrophysik der Universität aufgegriffen. Ausstellungen im Max-Planck-Gymnasium (MPG) am Albanikirchhof zeigen unter anderem Bilder von der Rosetta-Mission und ein Modell der Sonde Philae sowie Aufnahmen aus dem Weltraum. Dazu gibt es in der der Schule Vorträge zur Sonnensystemforschung, zur Rosetta-Mission, zur Suche nach einer zweiten Erde und zur geheimnisvollen dunklen Materie. Die Rolle des Mondes in Kunst und Wissenschaft beleuchtet ein Vortrag in der Albanischule.

Die Abschluss-Lesung des Büchertags in der Albanikirche wird der Göttinger Autor Tilman Lahme mit Auszügen aus seinem Buch „ Die Manns“ bestreiten und darüber mit Professor Heinrich Detering sprechen. Die Schirmherrschaft für den Büchertag hat der Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler übernommen, der auch den Büchertag eröffnen wird. Für den Aktionstag kooperieren der Verein Kunst und das Literarische Zentrum mit vielen Partnern.

Eine Anmeldung für die Büchertische ist übrigens nicht mehr möglich: Alle 100 Stellplätze sind schon belegt. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.