Arbeitsmarkt in Südniedersachsen: Ruhiger Start nach den Sommerferien

Rubrikenlistenbild: dpa

Göttingen. Mit einem leichten Rückgang der Arbeitslosenzahlen gegenüber dem Vormonat kam der Arbeitsmarkt in Südniedersachsen nach den Sommerferien gut aus den Startlöchern.

Im August sank die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Göttingen gegenüber Juli um 56 beziehungsweise 0,4 Prozent auf 14.470. Ins Auge fällt jedoch der Vergleich zum August 2015: Binnen Jahresfrist sank die Zahl der Arbeitslosen um 990 beziehungsweise 6,4 Prozent. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt im Vergleich zum Vormonat unverändert bei 6,1 Prozent – August 2015: 6,5 Prozent. Aktuell gibt es im Agenturbezirk 3494 offene Stellen – 120 weniger als im Vormonat.

Thema Flüchtlinge

Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Göttingen, rechnet damit, dass die Zahl der Arbeitslosen in den kommenden Monaten konstant steigen wird: „Hunderttausende Menschen sind seit dem letzten Jahr aus ihrer Heimat nach Deutschland geflohen und hoffen, sich hier eine neue Zukunft aufbauen zu können.“

Einige Tausend geflüchtete Menschen leben auch im Göttingen Agenturbezirk. „Und sie möchten hier Fuß fassen – auch auf dem Arbeitsmarkt. Unsere Aufgabe ist es, hier mit speziellen Förderangeboten die Integration zu unterstützen. Es liegt auf der Hand, dass hier neben beruflicher Qualifikation begleitende sprachliche Förderung unerlässlich ist.“

Gläser wirbt um Geduld bei der beruflichen Integration: „Selbst für einfachste Tätigkeiten benötigen Arbeitnehmer heute ein Mindestmaß an Deutschkenntnissen. Wollen wir für unsere Betriebe Auszubildende und spätere Fachkräfte gewinnen, so dürfen wir nicht in Wochen oder Monaten rechnen. Es wird sicherlich schnelle Integrationen geben. Aber ich sehe uns hier eher auf der Mittelstrecke, denn auf der Sprintdistanz.“

Im Geschäftsstellenbezirk Göttingen stieg die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vormonat um 0,1 auf 6,6 Prozent. Im Bereich der Uni-Stadt gibt es derzeit 1567 offene Stellen, 120 weniger als im Juli.

Im Untereichsfeld liegt die Quote im Vergleich zum Juli unverändert bei 4,7 Prozent. Es gibt im Raum Duderstadt derzeit 267 offene Stellen, eine mehr als im Juli. (bsc)

Offene Stellen aus der Region auf einen Blick

• ein Augenoptikermeister in Vollzeit in Hann. Münden;

• eine Hauswirtschaftskraft/Alltagsbegleiter in Teilzeit in Hann. Münden;

• ein Elektroinstallateur in Vollzeit in Hann. Münden;

• ein Physiotherapeut in Teil in Hann. Münden;

• vier Berufskraftfahrer im Fernverkehr in Vollzeit in Hann. Münden;

• fünf Pflegehelfer im stationären und ambulanten Bereich in Vollzeit, Teilzeit oder als Minijob im Raum Hann. Münden/Göttingen;

• fünf examinierte Pflegekräfte in Vollzeit, Teilzeit oder als Minijob im Raum Hann. Münden/Göttingen.

Ansprechpartner für Interessierte ist Eckhard Faust vom Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Göttingen, Tel. 0 55 41/98 09 22. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.