Australischer Kultur-Preis für Göttinger Händel-Oper Agrippina

Umjubelte Premiere bei den Händel-Festspielen 2015: Ulrike Schneider und Jake Arditti-Nerone in einer Szene der Oper Agrippina. Foto: Händel-Festspiele/Theodoro da Silva/nh

Göttingen/Sydney. Die Händel-Oper Agrippina, die im vergangenen Jahr in Göttingen Premiere feierte, wurde in Australien mit dem rennommierten Helpmann Preis ausgezeichnet.

Gleich in sechs Kategorien war die Händel-Oper für die begehrte Kultur-Auszeichnung nominiert. Nun stehen die Preisträger fest: João Fernandes siegte in der Rolle des Claudio als bester männlicher Nebendarsteller. Ausgezeichnet wurde außerdem Carlo Vistoli als bester männlicher Hauptdarsteller für seine Darstellung des Nero (in Göttingen dargestellt von Jake Arditti) und Keri Fuge als beste weibliche Nebendarstellerin, die die Partie der Poppea (in Göttingen dargestellt von Ida Falk Winland) übernommen hatte. Weiterhin siegte Agrippina in der Hauptkategorie „Beste Oper“.

Im vergangenen Jahr feierte die Produktion bei den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen Premiere und wurde anschließend beim Brisbane Baroque Festival neu präsentiert. „Ich bin wahnsinnig stolz auf die Leistung unseres großartigen Ensembles in Australien und gratuliere dem Regie-Team, den Solistinnen und Solisten sowie allen Beteiligten auf und hinter der Bühne des Brisbane Baroque Festivals für dieses großartige Ergebnis“ sagte Tobias Wolff, Geschäftsführender Intendant der Göttinger Händel-Festspiele, der die Verleihung im Internet verfolgte. Laut Wolff ist nicht dies nur ein Erfolg für unser Festival, sondern auch für das Deutsche Theater Göttingen, das bei der Geburt der Produktion maßgeblich beteiligt war.

Die Helpmann Awards, benannt nach ihrem Stifter Sir Robert Helpmann, werden seit 2001 in Australien für herausragende kulturelle Leistungen vergeben. (bsc)

www.helpmannawards.com.au/2016/nominees/opera-classical-music

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.