Er ist bekannt aus "Bauer sucht Frau": Hat Bauer Ralf eine Tankstelle überfallen?

Unklar: Ob es sich bei dem Täter um einen ehemaligen Teilnehmer aus der RTL-Show mit Inka Bause „Bauer sucht Frau“ handelt, wollte der Sender nicht bestätigen. Archivbild: rtl

Göttiungen. Ein versuchter Raub erregt die Medien. Ob es sich bei dem Täter um einen Ex-Teilnehmer aus der RTL-Show mit Inka Bause "Bauer sucht Frau" handelt, ist noch unklar.

Weil er in Geldnot war, hat ein 40-jähriger Niedersachse am 1.Oktober versucht, eine Tankstelle im nordrhein-westfälischen Elspe (Kreis Olpe) zu überfallen. Bei dem Täter soll es sich laut „Bild“ um den ehemaligen Teilnehmer Landwirt Ralf aus der RTL-Show „Bauer sucht Frau“ handeln.

Ob es sich bei dem Täter tatsächlich um den Kandidaten der zehnten Staffel der RTL-Show handelt, konnten weder die Polizeibehörde Olpe noch RTL gegenüber unserer Zeitung bestätigen. „In unserer Show hat im Jahr 2014 ein Bauer Ralf aus der Region Göttingen teilgenommen. Ob der aber eine Tankstelle überfallen hat, wissen wir nicht“, erklärte eine Pressesprecherin des Senders.

Täter in Geldnot 

Festzuhalten sei jedoch, dass der Täter die Tat nicht sehr professionell ausgeführt habe, betonte Stephan Clemens, stellvertretender Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Olpe. So habe der 40-Jährige mit einer Skimaske maskiert, aber ohne sichtbare Bewaffnung in der Mittagszeit den Kassenraum der Tankstelle betreten und gegenüber einer Kassiererin in einem harschen Ton bekundet, dass er finanziell „klamm sei“ und daher Geld brauche. Diese Forderung habe die etwa 52-Jährige jedoch resolut zurückgewiesen, woraufhin der Täter die Tankstelle verlassen und mit seinem Fahrzeug das Weite gesucht habe.

Passanten griffen ein 

Obwohl der Niedersachse die Tankstelle schnell und ohne Erfolg verlassen habe, konnte er im einige Kilometer entfernten Ortsteil Finnentrop-Bamenohl durch den Lebensgefährten der Kassiererin gefasst werden. Dieser hatte nur wenige Minuten nach der Tat von dem Vorfall erfahren und sofort die Verfolgung aufgenommen. „An einer roten Ampel überholte er den Wagen des Täters, stellte sich mit seinem Pkw quer vor ihn und hielt Flüchtigen gemeinsam mit einigen herbeigeeilten Passanten fest, bis die Polizei eintraf“, beschrieb Pressesprecher Clemens die Festnahme.

Ob sich der 40-Jährige aber tatsächlich wegen versuchten Raubes zu verantworten hat, darüber kann Clemens derzeit keine Aussage treffen. Insbesondere weil er weder mit Waffen noch mit sonstiger Gewalt gedroht habe, sei nicht eindeutig beurteilbar, ob die Tat zu einer Verurteilung ausreiche. Auch sei kein Schaden entstanden. Lediglich durch die Rangelei während des Festhaltens hätten der Lebensgefährte und der Täter leichte Verletzungen erlitten. Der Festgenommene wurde inzwischen wieder aus der Haft entlassen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.