Bürgerbus sucht weitere ehrenamtliche Fahrer für Strecke Kaufpark-Dransfeld

Der Verein sucht weiterhin Fahrer: Der Bürgerbus soll im Mai kommenden Jahres zwischen Dransfeld und dem Göttinger Kaufpark an den Start gehen. Archivfoto: Schlegel

Bürgerbus sucht weitere Fahrer

Nächsten Treffen am 5. Oktober im Kaufpark

Göttingen/Dransfeld. Damit der Bürgerbus, der zwischen Dransfeld und dem Göttinger Kaufpark pendeln soll, ab Mai kommenden Jahres fahren kann, fehlen noch mindestens zehn ehrenamtliche Fahrer.

Das berichtet Gerhard Löcker, Geschäftsführer des Bürgerbusvereins Göttingen-Dransfeld. Mit Interessierten zum Thema Bürgerbus will der Verein beim nächsten Treffen ins Gespräch kommen. Es findet am Mittwoch, 5. Oktober, von 10 bis 12.30 Uhr in der Ladenzeile im Göttinger Kaufpark statt. Jeder der künftigen Fahrer soll wöchentlich maximal drei bis vier Stunden im Einsatz sein. Wer am Steuer vom Bürgerbus sitzen will, braucht neben einer Gesundheitsuntersuchung lediglich den Führerschein der Klasse B (früher Klasse 3).

Als Bürgerbus wird übrigens ein umweltfreundlicher Elektrobus zum Einsatz kommen. Und darin liegt laut Löcker ein besonderer Anreiz. Die Ehrenamtlichen können selbst „elektrisch“ fahren – ein Fahrgefühl wie mit einem Automatikgetriebe, aber geräuschlos.

Weitere Bürgerbus-Treffen sind im Kaufpark am Mittwoch, 2. November, 7. Dezember und 4. Januar, jeweils ab 10 Uhr geplant. (bsc)

Kontakt: Bürgerbusverein Göttingen Dransfeld, Gerhard Löcker, Tel. 0176/64364225, E-Mail gerhardloecker@freenet.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.