Einbrecher schlagen zweimal zu: Smartphone und Fernseher weg

Rubrikenlistenbild: dpa

Göttingen/Bovenden. Zwei Wohnungseinbrüche registrierte die Polizei in der Nacht zu Dienstag in Göttingen und Bovenden. Die Beamten bieten deshalb wieder einen Vortragsabend zum Thema „Schutz vor Einbrechern“ an.

Der Gesamtschaden bei den zwei Wohnhauseinbrüchen im Saganer Weg in Göttingen und in der Straße Am Weinberge in Bovenden steht noch nicht fest. Eine genaue Aufstellungen des gesamten Diebesguts liegt noch nicht vor.

Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen drangen die Einbrecher durch eine aufgehebelte Terrassentür beziehungsweise ein aufgebrochenes Fenster in die Häuser ein und durchsuchten anschließend die Räume. Aus einem der Häuser wurden dabei ein Fernseher, ein iPhone und Schmuck gestohlen. Hinweise zu beiden Taten erbittet die Göttinger Polizei unter Tel. 0551/491-2115.

Info-Abend

Unterdessen setzt die Polizeiinspektion Göttingen ihre „Beratungsoffensive für wirksamen Einbruchschutz“ fort. Nächster Termin ist bereits am Donnerstag, 1. September. Von 18 bis 20 Uhr gibt es im Dienstgebäude an der Otto-Hahn-Straße in Göttingen-Weende erneut die Möglichkeit, sich über das Thema Wohnungseinbruch sowie einen wirksamen Einbruchschutz informieren zu lassen. Anmeldungen sind noch unter Tel. 0551/491-2306 beim Präventionsteam der Polizei möglich.

Außerdem gibt es weiterhin jeden Mittwoch von 15 bis 16 Uhr eine telefonische Einbruchschutz-Beratung. Ein Experte ist dann unter der Rufnummer 0551/491-2007 zu erreichen. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.