Einbruch in Göttinger Kindergarten: Täter springt aus Fenster und flüchtet

Rubrikenlistenbild: dpa

Göttingen. Durch ein aufgebrochenes Fenster ist am Sonntag gegen 17.30 Uhr ein Unbekannter in einen Kindergarten am Stargarder Weg in Göttingen eingestiegen. Im Inneren durchsuchte der Mann den Bürobereich.

Ein Mitarbeiter eines benachbarten Unternehmens bemerkte laut Polizei von seinem Büro aus zunächst eine unbekannte Person auf dem Kindergartengelände und hörte kurz danach verdächtige laute Knackgeräusche.

Der 32-Jährige schaltete sofort und alarmierte die Polizei, heißt es in einer Mitteilung. Noch während die Beamten dabei waren, das Gebäude zu umstellen, ergriff der Unbekannte durch einen Sprung aus einem Fenster die Flucht. Gestohlen wurde nach ersten Ermittlungen nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Der Täter ist etwa 20 bis 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß. Er hat dichtes, schwarzes, an den Seiten sehr kurz geschnittenes Haar und war mit einem weißen T-Shirt und einer dunklen Hose bekleidet. Hinweise erbittet die Göttinger Polizei unter Tel. 0551/491-2115.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.