Entscheidung im Verwaltungsausschuss: Reyershausen bekommt Krippengruppe

Der Kindergarten in Reyershausen: Hier soll die neue Krippengruppe für die Bovender Ortschaften Reyershausen, Billingshausen und Spanbeck entstehen. Foto: Lawrenz

Reyershausen. Eine Krippengruppe für die Bovender Dörfer Reyershausen, Billingshausen und Spanbeck soll in Reyershausen eingerichtet werden. Das hat der Bovender Verwaltungsausschuss entschieden.

Damit hat er das Votum mit fünf Ja-Stimmen bei vier Enthaltungen aus dem Jugendausschuss bekräftigt. Laut Bovendens Bürgermeister Thomas Brandes (SPD) sollen die notwendigen Umbauarbeiten für insgesamt rund 130 000 Euro so schnell wie möglich eingeleitet werden, damit die Krippenkinder nach Möglichkeit schon zum Oktober dort einziehen können.

Platz finden die 15 Kleinkinder in dem derzeit nicht belegten Gruppenraum, erläutert Bovendens Erster Gemeinderat Lutz Kiefer. Denn in dem Zwei-Gruppen-Kindergarten ist derzeit nur eine Gruppe belegt. Komplett umgebaut werde der Sanitärraum für die hinzukommenden Krippenkinder. Aus der Garderobe werde der Schlafraum. Wie der Gruppenraum müsse auch der Außenbereich für die Kleinsten angepasst werden.

Enttäuscht hatten sich die Eltern aus Billingshausen nach der Entscheidung im Jugendausschuss für eine Krippengruppe in Reyershausen gezeigt. Denn laut Bedarfsabfrage kommen 14 der 18 gemeldeten Kinder aus Billingshausen. So hatten die Eltern eine Unterschriftensammlung und eine Online-Petition für ihr Dorf als Krippenstandort gestartet. Laut Michael Montag aus Billingshausen waren etwa 200 Unterschriften zusammengekommen. Nach der Entscheidung des Verwaltungsausschusses planten die Eltern aus Billingshausen und Spanbeck aber keine weiteren Aktionen, sagte der Sprecher der Elternschaft. „Uns sind jetzt die Hände gebunden.“

15 Plätze in neuer Einrichtung

Trotz 18 Meldungen bei der Bedarfsabfrage rechnet Kiefer damit, dass die 15 Plätze in der neuen Krippe für alle reichen. Einige Eltern hätten für ihre Kinder schon andere Möglichkeiten gefunden. Derzeit seien 14 Mädchen und Jungen zu erwarten. (zul)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.