Erfolgreiche Ladesäule am Kauf-Park: Gratis-Strom für Elektro-Fahrzeuge

Kostenloser Strom fürs E-Motorrad am Kauf-Park: (von links) Jörg Hausknecht von der EAM, Bürgermeister Ulrich Holefleisch, Landrat Bernhard Reuter, Minister Olaf Lies, Motorrad-Importeur Matthias Schmitt und Armin Schülbe von der EAM. Foto: Schlegel

Göttingen. Die erfolgreichste Elektroladesäule Deutschlands steht laut Online-Portal Goingelectric am Göttinger Kauf-Park. Dort wurde Elektroautos und -motorräder in den vergangenen zwei Jahren mehr als 3600-mal geladen – und das kostenlos.

Diese Bilanz zog der Betreiber EAM am Montag. Ende August 2014 ging die Säule, an die alle gängigen Wechsel- und Gleichstromsysteme angeschlossen werden können, in Betrieb. Seitdem wurden etwa 25 000 Kilowattstunden Strom dort „getankt“. Das entspricht einen Wert von etwa 8000 Euro. Mit dieser Menge Strom kann man viermal die Erde umrunden. „Somit konnten durch den eingesetzten ökologisch erzeugten Strom etwa 18 000 Kilogramm Kohlendioxid eingespart werden“, sagte Armin Schülbe, Leiter des Regionalzentrum Nord der EAM.

Schnelle Aufladung

Da die Säule am Kaufpark schnellladefähig ist, dauert es oft nur so lange wie der Genuss einer Tasse Kaffee, bis das Fahrzeug für die nächste Etappe wieder genug Strom hat. Allerdings kündigte der Betreiber an, dass das Angebot irgendwann kostenpflichtig werden wird. Entsprechende Zahlungsmöglichkeiten sind bereits in die Säule integriert.

Lob für Standort

Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies lobte den guten Standort für die Ladesäule – direkt an der Autobahn 7. Er nutzte den Zwischenstopp, um vom Kaufpark mit dem Elektromotorrad bis in den Harz zu fahren. Er betonte, dass die öffentliche Hand Ladeinfrastruktur schaffen müsse. Landrat Bernhard Reuter berichtete, dass im Landkreis derzeit 13 Ladesäulen in Betrieb sind. Er kündigte an, dass weitere Lademöglichkeiten hinzu kommen sollen. Mit einem Pedelec war Göttingens Bürgermeister Ulrich Holefleisch zum Kauf-Park gekommen. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.