Feuerwehr Rittmarshausen freut sich über Hilfeleistungsfahrzeug

+
Umfangreiche Ausstattung: Die Schlüssel für das neue Hilfeleistungsfahrzeug wurde am Maifeiertag offiziell überreicht.

Rittmarshausen. Die Feuerwehr in Rittmarshausen ist zukünftig für Einsätze noch besser gerüstet. Ab sofort steht ein neues Hilfeleistungsfahrzeug zur Verfügung.

Die Stützpunktwehr der Gemeinde Gleichen freut sich über das neue Fahrzeug, das sich bereits bei ersten Einsätzen bewährt hat. So wurde es beispielsweise beim Brand einer Biogasanlage in Niedeck angefordert.

Für die 245 000-Euro-Investition bekam die Gemeinde Gleichen Unterstützung vom Landkreis Göttingen. Der steuerte 145 000 Euro zur Finanzierung bei. Bei der offiziellen Schlüsselübergabe am Maifeiertag waren Landrat Bernhard Reuter, Gleichens Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann, Mitglieder des Gemeinderates, Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken und weitere Aktive dabei.

Das Hilfeleistungsfahrzeug hat einen 290-PS-Dieselmotor, einen Allradantrieb und ist geländegängig. Es hat einen Tank mit 1200 Liter Wasser für einen Schnellangriff. Zudem ist eine Löschwasserpumpe in dem Fahrzeug, das neun Feuerwehrleuten Platz bietet, eingebaut. Zur Ausstattung gehören weiterhin ein Lichtmast mit LED-Technik, eine Schmutzwasserpumpe, ein hydraulischer Schere- und Spreizersatz, ein geräuscharmer Stromerzeuger sowie ein leistungsstarker Ventilator zur Belüftung von verrauchten Räumen (Druckbelüfter).

Außerdem kann die Wehr in Rittmarshausen auf neuen Nachwuchs hoffen, denn am 1. Mai wurde in der Ortschaft die zehnte Kinderfeuerwehr in der Gemeinde Gleichen ins Leben gerufen. Dazu gratulierten Gemeinde-Kinderfeuerwehrwartin Monika Austinat und Jugendfeuerwehrwart Uwe Sauermann.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.