Drei Millionen Euro werden investiert

Früheres NH Hotel wird zum Park Inn by Radisson umgebaut

+
Modernisierung nach Dornröschenschlaf: Das frühere NH Hotel in Göttingen wird bis zum Herbst für drei Millionen Euro zum Park Inn by Radisson umgebaut.

Göttingen . Nach zwei Jahren Leerstand soll im Herbst 2013 wieder Leben in das frühere NH Hotel an der Kasseler Landstraße in Göttingen einziehen.

Nach umfangreichen Umbau- und Modernisierungsarbeiten für drei Millionen Euro soll das Haus als Park Inn by Radisson auf Vier-Sterne-Niveau neu eröffnet werden.

Neuer Betreiber des Hotels wird die Kölner Provent-Hotelgruppe, die bereits Park Inns in Berlin, Dresden, Köln, Heppenheim und Papenburg führt. Für das Göttinger Haus wurde ein Franchisevertrag mit der Carlson Rezidor Hotel Group geschlossen, erläuterte eine Provent-Sprecherin. Der neue Hoteldirektor heißt Jürgen Kopf.

Nach der Modernisierung wird das Park Inn 114 Gästezimmer, zwölf Suiten, sechs Appartements, fünf Business-Suiten und ein behindertengerechtes Zimmer mit zusammen 155 Betten bieten. Neu ist eine zusätzliche Zimmerkategorie „Superior“.

Das Hotel, dass in zweiter Reihe an der Kasseler Landstraße liegt und deshalb ruhiger ist, aber selbst von Ortskundigen leicht übersehen wird, bietet neben den Zimmern auch einen 120 Quadratmeter großen Fitness- und Saunabereich in der obersten Etage. Außerdem verfügt das Vier-Sterne-Hotel über zehn Tagungs- und Konferenzräume für Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen. Nach der Wiedereröffnung sollen etwa 30 Mitarbeiter beschäftigt werden.

Zimmer- und Veranstaltungsanfragen nimmt ab Mai 2013 das Schwesterhotel in Köln unter der Göttinger Telefonnummer 0551-27 07 07-0 entgegen. Online ist das Hotel künftig unter www.proventhotels.comzu finden. (p)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.