Funktionsfeld für Gymnasium: Bei jedem Wetter Sport in der Schule

Endlich ist das Sportfeld fertig: Künftig können hier die Schüler des Göttinger Theodor-Heuss-Gymnasiums trainieren. Foto: Elisa Hennigs

Göttingen. Bei jedem Wetter Sport treiben: Das können nun die Schüler des Göttinger Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG).

Kurz vor dem Ferienstart wurde ein neues Multi-Funktionssportfeld auf dem Schulhof eingeweiht. Mit dabei waren Unterstützer und Sponsoren, die das Projekt möglich machten.

Viele Helfer waren nötig, um das 75 000-Euro-Projekt zu stemmen. Vorneweg ging der THG-Förderverein. Die Vorstandsmitglieder sprangen in die Bresche, weil eine finanzielle Lücke geschlossen werden musste. Die Stadt über die Göttinger Sport- und Freizeit GmbH und in Person von Geschäftsführer Alexander Frey hatte schnell signalisiert, das Sportfeld zu unterstützen – mit 40 000 Euro. Blieben also 35 000 Euro, die es galt, zu besorgen. Klar war: Der neue Platz musste her, nachdem das alte Basketballfeld nicht mehr nutzbar war und sonst nur ein Rasenplatz bei gutem Wetter von den Schülern zum Austoben bespielt werden kann. Das Einwerben von Geld funktionierte: Die Stadtwerke, Sparkasse, HGZ Göttingen, Quattek & Partner und Ristorante Mazzoni öffneten die Fördertöpfe, 30 000 Euro kamen zusammen, weitere 5000 Euro aus einem Sportförderprogramm und die Mithilfe von Frey. Und: Bei Schulveranstaltungen wurde gesammelt, viele Kleinspenden kamen dazu.

Das 250 Quadratmeter große Feld konnte also gebaut werden, bietet ein Basketballfeld, dazu Kugelstoß- und Weitsprunganlage. Es kann somit auch für den Schulsport genutzt werden, wie Schulleiterin Ulrike Koller betont.

Tolles Ergebnis

Von dem Ergebnis zeigten sich Martina Leffers und Wiebke Güntzler aus dem Vorstand des Fördervereins begeistert. „Das ist eine tolle Sache für die Schüler. Wir sind allen, die geholfen haben, sehr dankbar.“ Dass aus dem Basketballplatz, der von Spielern der Schulmannschaften eingeweiht wurde, noch ein echtes Multifunktionsspielfeld wird, daran wird laut Martina Leffers noch gearbeitet. Speziell die vielen fußballbegeisterten Gymnasiasten hoffen noch auf kleine, transportable Tore. (tko/red)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.