Geldautomat: Täter wollten Gerät aus Verankerung reißen - kein Erfolg

Rubrikenlistenbild: dpa

Göttingen. Vermutlich mehrere unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Montag, einen Geldautomaten an der Rudolf-Winkel-Straße in Göttingen zu knacken. Allerdings hatten sie dabei keinen Erfolg.

Dazu hatten sie Gurte an dem frei stehenden Gerät und an einem zuvor gestohlenen Auto befestigt, um den Automaten aus der Verankerung zu reißen. Weil dann offenbar mehrere Versuche gescheitert waren, flüchteten die Täter ohne jegliche Beute und ließen zuvor gestohlene Utensilien und das Auto am Tatort zurück. Möglicherweise wurden die Täter auch gestört und flüchteten deshalb.

Um sich das notwendige Werkzeug und ein Auto für die Tat zu beschaffen, waren die Täter zuvor in eine Lagerhalle am Hagenweg eingebrochen, berichtet die Göttinger Polizei. Dort ließen sie neben dem Werkzeug, Spanngurte und die Fahrzeugschlüssel für das auf dem Firmengelände abgestellte Auto mitgehen.

Laut Polizei ist der Schaden beträchtlich. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0551/491-2115 zu melden. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.