Gewitter: 13 Einsätze für die Rosdorfer Feuerwehr

Rubrikenlistenbild: dpa

Rosdorf. Nach dem Gewitter am Sonntag im Landkreis Göttingen gab es am frühen Abend für die Feuerwehr Rosdorf reichlich tun. Insgesamt wurden 13 Einsätze in der Gemeinde registriert.

In Mengershausen musste sich die Feuerwehr selbst helfen. Dort war Wasser ins Feuerwehrhaus gelaufen. Damit es abfließen konnte, musste allerdings eine Spezialfirma anrücken und die Kanäle spülen, sagte Gemeindebrandmeister Martin Willing am Montag auf Anfrage.

Außerdem war die Feuerwehr im Asklepios-Fachklinikum Tiefenbrunn im Einsatz. Dort war wegen des starken Regens Wasser in den Heizungskeller der Einrichtung eingedrungen, das abgepumpt werden musste.

Einsätze im Kernort

Außerdem gab es durch Regen, Hagel und Wind mehrere Einsätze im Kernort Rosdorf. Dort waren Bäume umgefallen und Äste abgeknickt worden.

Ebenfalls betroffen war die Turnhalle der Heinrich-Grupe Schule. Dort stand ebenfalls das Wasser einige Zentimeter hoch. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.