Gewonnene Wette: 6000 Euro für kleine Herzpatienten

Wette gewonnen: Superintendent Friedrich Selter und die beiden Medizinstudentinnen Carolin Dreyer und Valerie Zimmeck (von links) zählten zu den fleißigen Helfern der erfolgreichen Spendenaktion. Foto: Schröter

Göttingen. Als Riesenerfolg erwies sich am Samstag eine Spendenaktion, mit der die beiden Göttinger Real-Märkte die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) bei der Anschaffung eines Diagnosegerätes, der „Baby-Spule“, unterstützen will.

„Wette gewonnen“ lautete die frohe Kunde nach der Aktion, die mitgetragen wurde vom Anzeigenblatt Blick und bei der Auszubildende und Praktikanten der Real-Märkte mit Medizinstudenten und Prominenten tausende kleine Schokoladenherzen und Rosen an die Kunden verteilt und diese um eine kleine Spende für die Aktion gebeten hatten. Sie alle hatten gewettet, dass sie es schaffen würden, 1000 Euro zusammenzutragen. Am Ende wurden es sogar 6000 Euro.

„Das ist eine großartige Aktion“, freute sich der Leiter des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Göttingen, Superintendent Friedrich Selter, der zu den prominenten Helfern zählte.

Weil sie die Wette gewonnen haben, wollen die Real-Auszubildenden nun einen „Kinder-Spiel-Tag“ für herzkranke Kinder in der UMG organisieren und die 6000 Euro überreichen. Damit soll die UMG-Spendenkampagne „Großes Herz für kleine Herzen“ unterstützt werden, deren Erlös die Anschaffung einer 45 000 Euro teuren „Baby-Spule“ ermöglichen soll. Damit sollen künftig auch die jungen Herzpatienten von der Methode der Echtzeit-MRT-Diagnostik profitieren können. Für die Patienten bedeutet dies, dass sie in ihrem noch sehr jungen Alter keine belastende Punktion der Gefäße und keine Narkose über sich ergehen lassen müssen.

Die „Baby-Spule“ wird ganz einfach auf den Brustkorb des Säuglings oder Kindes angelegt und die besonders feinen Strukturen des kindlichen Herzens werden dem Arzt in hoher Auflösung auf einem Monitor dargestellt. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.