Polizei ermittelte mutmaßliche Täter

31-Jähriger nach Tritten im Krankenhaus

Göttingen. Ein 31-jähriger Mann aus Göttingen ist am Sonntag um 5.45 Uhr in der Nähe des Parkplatzes am Geismar Tor krankenhausreif geschlagen und getreten worden.

Die Polizei konnte durch Mithilfe von aufmerksamen Zeugen die möglichen Täter ermitteln. Mehrere Zeugen hatten beobachtet, wie der Mann auf dem Boden liegend mit Fußtritten traktiert wurde. Eine Gruppe von Personen stand daneben und schaute dem Geschehen tatenlos zu, berichtet die Polizei.

Die Zeugen sprachen die Gruppenmitglieder an, daraufhin entfernten sich die Täter und Zuschauer. Auch das Opfer lief zunächst davon, konnte aber kurze Zeit später im Papendiek gefunden werden. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Die Zeugen schließlich verfolgten unterdessen die Personengruppe und alarmierten die Polizei. Beamte hielten die Gruppe dann auf der Geismar Landstraße an und nahmen die Personalien der 22 bis 27 Jahre alten Personen auf.

Die Polizei ermittelt weiter.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.