Polizisten überrannt

Demo gegen Nazis: Polizist geschlagen, Einsatzwagen demoliert

Göttingen. Bei einer nicht angemeldeten Demonstration unter dem Titel "Keine Freundschaft mit dem Freundeskreis... Nazis auf die Hörner nehmen!" ist am Freitagabend ein Polizist angegriffen worden.

Das teilte die Polizei am Samstagnachmittag mit. Außerdem sei ein Fahrzeug der Bereitschaftspolizei beschädigt worden.

Insgesamt beteiligten sich laut Polizei rund 60 Angehörige der linken Szene an der Versammlung, die am Vorabend einer in Bad Lauterberg geplanten Kundgebung des "Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen" stattfand.

Gegen 18.30 Uhr starteten die Demonstranten an der Zindelstraße. Der Versuch des Einsatzleiters der Polizei, Absprachen bezüglich der geplanten Marschroute zu treffen, scheiterte laut Mitteilung an der mangelnden Kooperationsbereitschaft der Demonstranten. Sie sollen sich demnach aggressiv verhalten und die Polizei verhöhnt haben.

Die Demo zog über die Weender Straße, die Rote Straße, die Wendenstraße und den Albaniplatz bis zur Herzberger Straße. Im Bereicht der Roten Straße sei Pyrotechnik abgebrannt worden.

Plötzliche Kehrwende

Laut Polizei machten die Demonstranten auf der Roten Straße plötzlich kehrt. Dabei seien mehrere Beamte, die direkt hinter der Demo liefen, von den Demonstranten überrant worden. Einem Beamten sei mit der Faust gegen den Kopf geschlagen worden. Der Angreifer wurde festgenommen. Im Anschluss demolierten Teilnehmer der Demo im Vorbeigehen einen Einsatzwagen. Gegen 18.50 Uhr löste sich die Demo auf.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.